11.10.2017, 11:09 Uhr

Voitsberger Delegation bei 800 Jahre Lesnica

Der offizielle Festakt mit Bgm. Lukasz Jastrzembski und den Voitsbergern (Foto: Cescutti)

Der Voitsberger STR Franz Sachernegg und Generalvikar Erich LInhardt führten eine Abordnung in Polen an.

Seit 23 Jahren stehen die Gemeinden Voitsberg und Lesnica in Polen in Kontakt, im Jahr 2000 wurde eine Gemeindepartnerschaft besiegelt, die bis heute anhält. Anlässlich der 800-Jahr-Feier von Lesnica führten STR Franz Sachernegg und Generalvikar Erich Linhardt eine Voitsberger Abordnung an, die drei Tage in Polen weilte. Im "Gepäck" hatten die Voitsberger ein Ensemble der Bergkapelle Hödlgrube-Zangtal, die Singgemeinschaft Voitsberg unter Heide-Marie Reif sowie Abordnungen der Feuerwehren Voitsberg und Krems.

Festakt und Gottesdienst

Linhardt hält mit Bischof Andrzej Czaja aus Oppeln einen gemeinsamen Festgottesdienst, den die Voitsberger musikalisch mitgestalteten, ab. Bgm. Lukasz Jastrzembski bekam von Sachernegg Ehrengeschenke überreicht. Bei den Festlichkeiten konzerten auch die Singgemeinschaft und die Bergkapelle Hödlgrube-Zangtal. Vom Stadt- bzw. Gemeinderat war eine fünfköpfige Delegatino der Voitsberger dabei, darunter auch NMS-Direktor Gerhard Zotter. Dieser war höchst interessiert, weil die Polen gerade eine Gesamtschul-Reform durchführen. Neben Voitsberg waren weitere Partnerstädte von Lesnica anwesend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.