29.09.2016, 17:59 Uhr

Aus einer Vision wurde das Erfolgsprojekt der Lipizzanerheimat

69 Lehrlinge bekamen für ihren Erfolg eine Urkunde und Preise überreicht.

Gefeiert wurde das 10jährige Bestehen des Ausbildungsverbunds Metall, der erfolgreiche Abschluss der Lehrlinge und das Leaderprogramm "Technologieregion Lipizzanerheimat als lernende Region", das über das Land Steiermark abgewickelt wird.

Anlässlich der Lehrlingsgala konnte Moderator Thomas Weber zahlreiche Vertreter der Wirtschaft, Bürgermeister und Gemeindevertreter sowie Lehrlinge, deren Ausbildner und Eltern in den Räumlichkeiten der Firma Krenhof in Köflach begrüßen.
"Es ist nicht bei der Vision geblieben", meinte Bgm. Engelbert Huber in seinen Worten und ist bezeichnend für eine Erfolgsgeschichte, die vor zehn Jahren begann.
Starke Unternehmen der Metall-Elektrobranche erkannten, dass nur gut ausgebildete Facharbeiter den Erfolg in Zukunft gewährleisten können. So wurde im März 2006 mit Unterstützung des Regionalen Beschäftigungspaktes Süd-West-Steiermark mit den Vorbereitungen begonnen. Das Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) Steiermark wurde als Schulungs- und Projektpartner ins Boot geholt und mit Projektleiterin Sonja Hutter sowie acht innovativen und engagierten Betrieben erfolgte der Start eines ehrgeizigen Projekts.
Der Ausbildungsverbund Metall (ABV) mit dem Vorstand Ingrid Ellersdorfer, Sonja Hutter und Johannes Binder wurde erweitert auf zehn Betriebe und seit der Gründung wurden an die 200 Lehrlinge mit einer Zusatzausbildung qualifiziert, worüber auch WK Dir. Karl-Heinz Dernoscheg lobende Worte äußerte.
Nach der Verleihung der Urkunden und Preise an die 69 Lehrlinge des heurigen Jahrgangs wurde der Erfolg gebührend gefeiert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.