09.11.2016, 13:58 Uhr

Bildungsinnovation mit dem ABV Metall

Staatssekretär Harald Mahrer besuchte den ABV Metall. (Foto: Cescutti)

Pilotaktionen im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0 sollen umgesetzt werden.

Sehr beeindruckt zeigte sich Staatssekretär Harald Mahrer von den Aktivitäten des ABV Metall, die kürzlich bei seinem Besuch unter Beisein von Wirtschaftsbund-Direktor Kurt Egger, Wirtschaftskammer-Obmann Peter Sükar, Leader-Managerin Elfriede Pfeifenberger und ABV Unternehmensvertretern vorgestellt wurden.
Der erfolgreiche Weg dieser konstruktiven Unternehmenszusammenarbeit ist laut Mahrer ein Vorzeigebeispiel und leistet einen wesentlichen Beitrag, die Region als attraktiven und zukunftsorientierten Ausbildungs- und Wirtschaftsstandort weiter zu entwickeln und die Lipizzanerheimat als Technologieregion bekannt zu machen. Das aktuelle Leader-Projekt des Regionalentwicklungsvereins Voitsberg, das mit Bundes-, Landes- und EU-Mittel gefördert und über das Regionalressort des Landes Steiermark abgewickelt wird, unterstützt genau dieses Vorhaben.
Nach Besichtigung der Lehrwerkstätte und Gesprächen mit den Lehrlingen berichtete Mahrer von seiner geplanten Bildungsinnovation im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0. Der ABV bietet tolle Möglichkeiten genau in diesen Themenfeldern neue Impulse und Maßnahmen in der Region zu setzen. Dank der beabsichtigten Unterstützung von Ministeriumsebene wurde vereinbart, dass in den nächsten Monaten gemeinsame Pilotaktionen für die Lipizzanerheimat entwickelt und umgesetzt werden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.