22.01.2018, 08:29 Uhr

Trotz Sieg: HSG verpasst oberes Play-Off

Filip Bonic überzeugte mit elf Treffern in St. Pölten. (Foto: Cescutti)

Ein eigener Sieg in St. Pölten und ein Sieg des klaren Tabellenführers Leoben in Kärnten - das wäre notwendig gewesen, damit die HSG Remus Bärnbach/Köflach ins obere Play-Off einzieht.

Die HSG erfüllte ihren Part souverän, siegte mit 29:23. Etwa 40 mitgereiste Fans aus der Weststeiermark bejubelten eine starke Mannschaftsleistung, aus der ein hervorragend aufgelegter Filip Bonic, der elf Treffer erzielte, herausragte.
Mit einem Fünf-Tore-Vorsprung ging es bereits in die Pause. Danach kamen die Niederösterreicher etwas besser ins Spiel und lagen zwischenzeitlich nur mehr drei Tore zurück. Doch in den letzten zehn Minuten behielten die Gäste die Nerven und siegten am Ende mit sechs Tore Unterschied.

Kärnten schlägt Leoben

Freude kam ob des deutlichen Sieges dennoch keine auf - denn in Kärnten ging Tabellenführer Leoben mit 22:27 unter. Nach einer deutlichen Führung Mitte der ersten Halbzeit ging es mit einem Remis in die Pause.  In der zweiten Halbzeit zogen die Hausherren davon, die eingewechselten U-20-Spieler der Leobener hatten den arrivierten Kärntnern wenig entgegenzusetzen.
Durch den Sieg des HCK rutschte die HSG Bärnbach/Köflach aus den Top-Fünf uns spielt nun im unteren Play-Off weiter - statt um den Aufstieg.
Weiter geht es für die HSG am Samstag, dem 3. Feber, im Cup gegen Krems. Gespielt wird in der Sporthalle Köflach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.