Thaya
Wahnwitziger Künstler sucht E-Gitarristen mit Drang zur Zerstörung

Mag E-Gitarren so sehr, dass er sie auch mal zerstört: Ronald "Hero" Heberling.
  • Mag E-Gitarren so sehr, dass er sie auch mal zerstört: Ronald "Hero" Heberling.
  • Foto: Heberling
  • hochgeladen von Peter Zellinger

E-Gitarren zammhauen á la Angus Young: Am 19. Mai in Thaya. Aktionskünstler Hero sucht noch Co-Zerstörer.

THAYA. Dass man in Thaya keine große Freude mit E-Gitarren aus Fließbandproduktion hat, dürfte mittlerweile dank Gitarrenbauer Roland Hauke bekannt sein. Seit Jahrzehnten fertigt der Pädagoge Gitarren aus edlen Hölzen - und jede ist ein Unikat. Sein Ex-Schüler, der Aktionskünstler Ronald "Hero" Heberling plant jetzt ein das wahnwitzige "Hero Aktionskunst Spektakulum" zum Niederösterreichischen Museumsfrühling am 19. Mai 2019 ab 14 Uhr vor dem Hauke Gitarrenmuseum .

"Bei dieser Kunstaktion mit dem Werkstitel "Vollkommen überbewertet!"
wird Heberling E-Gitarren aus Fließbandproduktion in einer aktionistischen Metamorphose zuerst dynamisch und in einer Präsentation ungeheurer Zerstörungskraft in alle Einzelteile filetieren um danach die Einzelteile in einem künstlerischen Triptychon wiederum zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk zu verwandeln. Zuschauer und Publikumsbeteiligung erwünscht", lädt Hero zum Mitmachen ein.  

Einladung zur "Katastrophonie"

Für dieses Kunstprojekt werden noch blutjunge (in Begleitung ihrer Eltern), junge und jung gebliebene E-Gitarristen gesucht, die bei diesem Kunstspektakel im Stil von Angus Young (auch so ein E-Gitarren-Zerstörer) spielen können und wollen - übergehend von der Kakophonie über die Katastrophonie (*Neologismus Heberling) zum Piacevole.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass bei diesem Aktionskunst Spektakulum fotografiert und gefilmt wird und die daraus hervorgehenden Fotos, Videos und Tonaufnahmen in Internet, Sozialen Medien sowie in TV, Radio und Printmedien verbreitet werden. Interessenten bitte ungezwungen telefonisch (0664-4050555) beim Künstler melden! Infos unter www.hero.ac.

Mit diesem nonverbalen Aktionskunstprojekt führt Heberling vor Augen, dass die Macht von Fließband Technologie "vollkommen überbewertet" ist. Denn zu guter Letzt zählt beim leidenschaftlichen Musiker und Kunstsammler statt Massenware doch ausschließlich beste Handwerkskunst und Qualität der handgefertigten Präzision mit einzigartigem Klangbild - so wie eben die handgefertigten Gitarren von Roland Hauke. Jede Gitarre ein Beweis einzigartiger, international unvergleichlicher Handwerkskunst.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen