02.06.2017, 08:57 Uhr

1,8 Millionen für Hochwasserschutz in Altwaidhofen

Eduard Köck und LH-Stv. Stephan Pernkopf (Foto: NLK)
ALTWAIDHOFEN. Für den Hochwasserschutz in Altwaidhofen stellt nach Angaben von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf das Land Niederösterreich 709.422 Euro und der Bund 887.222 Euro zur Verfügung. Die Stadtgemeinde Waidhofen übernimmt 181.356 Euro der Gesamtinvestition von 1.778.000 Euro. Die Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahme erfolgt in den Jahren 2017 bis 2018.

Durch die Maßnahmen wird entlang der innerörtlichen Fließstrecke des Kaltenbaches sowie im Ortsteil Sandgrube, in Altwaidhofen ein Schutzgrad gegen 100-jährigen Hochwasserabfluss angestrebt. Vorgesehen ist die Errichtung eines Rückhaltebeckens am Kaltenbach mit einem Volumen von 75.000 m³ und eines oberhalb des Ortsteiles Sandgrube mit einem Volumen von 4.600 m³. Die Retentionsanlagen werden als Damm/Beckenkombination ausgeführt.

"Seit dem Jahr 2002 wurden in Niederösterreich 870 Millionen Euro in den Hochwasserschutz investiert. Damit wurden bereits 270 Gemeinden sicherer gemacht. Sämtliche Hochwasserschutzprojekte haben sich während der letzten Hochwasserereignisse bestens bewährt und größere Schäden verhindert", betont Pernkopf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.