Urania
Primatenforscherin Jane Goodall in Wien geehrt

Jane Goodall liebt ihre Arbeit. Für sie ist es mehr eine Berufung als ein Job.
  • Jane Goodall liebt ihre Arbeit. Für sie ist es mehr eine Berufung als ein Job.
  • Foto: Rieger
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Jane Goodall wurde am Mittwoch, 11. September, von Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen mit dem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse ausgezeichnet.

WIEN. Jane Goodall gilt als Sprechrohr der Affen. Mit ihren mittlerweile 85 Jahren kann sie auf ein außergewöhnliches Lebenswerk blicken.

In den 1960igern begann ihre Karriere in Tansania. Dort fing sie an Schimpansen genauer zu studieren. Über die Auszeichnung in Wien freute sie sich sehr und bedankte sich in ihrer Rede nicht nur bei Van der Bellen, sondern auch ihrer Mutter und den Paläonthologen Louis Leakey, ohne die sie ihr Affenstudium nicht begonnen hätte. Doch eine Danksagung brachte die Anwesenden in der Wiener Urania zum Staunen. 

Jane Goodall dankte einem gewissen David Greybeard. Grund: So taufte Goodall den ersten Schimpansen der sich ihr von selbst näherte. 

Errungenschaften von Goodall

Jane Goodall erkannte im Zuge ihrer Forschungsarbeit nicht nur wie Primaten mit Werkzeugen umgingen sondern konnte damals auch das Gerücht dementieren, dass jene Fleischfresser waren. 

Auch ist die britische Forscherin seit 2002 als Friedensbotschafterin der UNO tätig. Ihr Anliegen: Immer mehr Menschen für die Anliegen unserer nächsten Verwandten zu sensibilisieren.

Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.