Cannabis-Verbot
Aus für CBD-Brownies und Kekse?

Aida stellt den Verkauf von CBD Brownies und anderen Produkten, die den Wirkstoff enthalten ein.
  • Aida stellt den Verkauf von CBD Brownies und anderen Produkten, die den Wirkstoff enthalten ein.
  • Foto: Aida
  • hochgeladen von Sophie Alena

Eine Ankündigung der Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein sorgt für Verwirrung. Dürfen in Zukunft keine Lebensmittel mit CBD mehr verkauft werden?

WIEN. Ende August sorge die Traditionsbäckerei AIDA für Schlagzeilen, als sie ankündigte, ab September Brownies mit CBD anzubieten. CBD ist ist einer der Wirkstoffe der weiblichen Hanfpflanze und hat keine berauschende Wirkung - im Gegensatz zu dem weithin bekannten Wirkstoff THC. In Österreich konnte CBD bisher legal erworben werden. Voraussetzung: Der THC-Gehalt darf nicht mehr als 0,3 Prozent betragen, denn gänzlich frei von THC ist das Cannabidiol nicht.

Verbot von CBD-Produkten

Am Mittwochabend, 12. Dezember, verschenkte die Konditorei tausende CBD-Produkte vor ihrer Filiale am Stephansplatz. Man müsse den Verkauf und die Produktion von CBD-Produkten bis auf Weiteres einstellen, heißt es auf der Instagram-Seite des Unternehmens. Ab Donnerstag, 13. Dezember 2018, werden keine "Hasch"-Produkte mehr verkauft.

Grund dafür ist ein Erlass des Gesundheitsministeriums, der das Verbot von Produkten mit Cannabis-Extrakten vorsieht. Seit Beginn der Woche sorgt dieser Erlass für Verunsicherung bei Geschäften, die bisher CBD-Produkte in ihrem Sortiment hatten. Seitens der Aida heißt es, dass man den Erlass bereits zur rechtlichen Prüfung eingereicht habe.

EU-Verordnung

Das Gesundheits- und Sozialministerium beruft sich in seinem Erlass auf die „Neuartige Lebensmittel“-Verordnung der EU. Diese sei laut der Gesundheitsministerin umzusetzen. Ab sofort soll der Handel mit allen CBD-Lebensmitteln verboten werden. Betroffen sind alle Produkte, die den Wirkstoff enthalten von Kuchen über Süßwaren bis hin zu Nahrungsergänzungsmittel und Hanftees.

1 Aktion Video

Foto-Gewinnspiel
Wir suchen deinen „Lieblingsort in der Natur“ – jetzt einreichen!

Wir suchen die schönsten Platzerl in der Natur – euren Lieblingsort. Unser Ziel ist es, stellvertretend für jeden der 23 Bezirke in Wien einen Lieblingsort in der Natur zu finden. Egal ob für einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald, der beste Ort für Sport, zur Erholung nach einem anstrengenden Tag oder für einen Familienausflug am Wochenende - dein Lieblingsort in der Natur ist gesucht! Auf einer interaktiven Karte stellen wir euch dann alle Lieblingsorte in der Natur mit detaillierten...

4

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.