Leseförderung
So klappt es mit dem Spaß am Lesen

Kinder sollen den Spaß am Lesen entdecken.
2Bilder

24 Prozent der Pflichtschulabsolventen können nur mangelhaft lesen. Kathrin-Theresa Madl will das ändern.

WIEN. Kathrin-Theresa Madl ist Geschäftsführerin des Verlags Jungösterreich. Mit Zeitschriften wie "Spatzenpost", "Lux" oder "JÖ" will sie Kindern den Spaß am Lesen vermitteln.

Laut einer Studie können 24 Prozent der Jugendlichen nach ihrem Pflichtschulabschluss nur mangelhaft lesen. Woran liegt das?
KATHRIN-THERESA MADL: Lehrerinnen und Lehrer stehen vor der großen Herausforderung, dass sie ihren Unterricht an die Entwicklungsstände ihrer Schülerinnen und Schüler und gleichzeitig an die Anforderung des Curriculums anpassen müssen. Das muss auf sehr differenzierte Art und Weise geschehen und hier braucht es Unterstützung.

Wie haben Sie als Verlag auf diese Studie reagiert?
Um Lehrerinnen und Lehrer zu unterstützen, haben wir in unser Zeitschriftenangebot im Sinne der Leseerziehung ein aufbauendes Leseförderprogramm eingebaut. Dieses wurde gemeinsam mit der Schweizer Leseforscherin Andrea Bertschi-Kaufmann ausgearbeitet und basiert auf drei Säulen: Lesen trainieren, Lesemotivation aufbauen und einen Zugang zu Sprache und Literatur vermitteln.

Kathrin-Theresa Madl leitet den Verlag Jungösterreich.

Gibt es ein konkretes Beispiel?
Im aktuellen "Lux", der Schülerzeitschrift für die dritte und vierte Klasse Volksschule, gibt es die Rubrik „Natur und Technik“. Darin bieten wir eine Übung zur Aufbereitung eines Textes, in der Kinder schwierige Wörter – wie Symbiose – zunächst lesen und verstehen lernen, bevor sie sich an die Lektüre wagen.

Ist es alleine die Aufgabe der Schulen, Leselust zu vermitteln?

In meinen Augen nicht. Vor allem Eltern können bei der Leseerziehung entscheidend Einfluss nehmen. Das Leseklima in der Familie wirkt sich auf das Leseverhalten des Kindes aus. So vermitteln beispielsweise das Vorlesen und das gemeinsame Lesen in vertrauter Umgebung das Gefühl von Geborgenheit – diese positive Selbsterfahrung ist für Kinder wichtig.

Wie kann man bei Kindern die Leselust wecken?

Ich glaube, Erwachsene müssen sich auf die Lebenswelt der Kinder einlassen. Man kann Kinder nicht nur mit klassischer Kinderliteratur und höherer Literatur gewinnen, sondern auch mit Comics, Witzebüchern oder einfachen Sachbüchern. Mit Bastelanleitungen oder Kochrezepten werden Kinder nach der Mühe des Lesens mit etwas Schönem oder Köstlichem erfreut. Auch Computerspiele sind durchaus sinnvoll. Kinder lesen dabei Anleitungen, Regeln und Chats –teils sogar auf Englisch. Manche steigen darüber hinaus ins Coding ein, was wiederum das Lesen einer anderen Sprache bedeutet. Ich bin davon überzeugt: Wer einmal gerne liest, wird sich auch auf anderes einlassen.

Kinder sollen den Spaß am Lesen entdecken.
Kathrin-Theresa Madl leitet den Verlag Jungösterreich.
Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen