Wiener Linien
Öffis passen Fahrplan weiter an

Die U-Bahnen, Straßenbahnen und auch Busse der Wiener Linien fahren ab Montag, 23. März, mit weiter reduzierten Intervallen.
  • Die U-Bahnen, Straßenbahnen und auch Busse der Wiener Linien fahren ab Montag, 23. März, mit weiter reduzierten Intervallen.
  • Foto: Wiener Linien
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Wiener Linien verzeichnen einen Fahrgastrückgang von 80 Prozent. Daher passen sie ihren Fahrplan  weiter an und verlängern die Intervalle auf alle fünf Minuten.

WIEN. Immer weiter sinken auch die Zahlen der Fahrgäste bei den Wiener Linien. Derzeit verzeichnen sie auf Grund der Maßnahmen rund um das Coronavirus einen Rückgang von rund 80 Prozent.

Seit den ersten Maßnahmen haben die Wiener Öffis ihre Intervalle immer weiter verlängert. Zunächst wurden die Fahrpläne ,bei sehr befahrenen Strecken, auf alle drei Minuten statt zwei reduziert. Mittlerweile ist jedoch der Rückgang der Fahrgäste so drastisch, dass einige U-Bahnen und Straßenbahnen im Leerlauf fahren. So werden die Intervalle ab Montag, 23. März, auf fünf Minuten ausgeweitet.

Eine permanente Verkehrsversorgung soll jedoch weiterhin gewährleistet sein. 

Öffis stellen auf Samstagsintervall um

Um jedoch auf den reduzierten Betrieb zu reagieren, werde der U-Bahn-Takt an Werktagen auf das übliche Samstagsintervall angepasst. Das bedeutet: Züge kommen nur mehr alle fünf statt alle drei Minuten in die Stationen.

Eine Anpassung wird ab Montag, 23. März, auch bei den Straßenbahnen und Bussen nötig sein. Zum Beispiel wird die Linie 31 künftig nur mehr alle sechs Minuten, der 48A nur mehr alls zehn Minuten fahren. An den Wochenenden wird generell auf den Sonntagsplan umgestellt. Bedenken auf Grund der Abstandsregelung hat man bei den Wiener Linien jedoch keine. Mit der aktuellen Anpassung der Fahrpläne werde der Bedarf noch immer um rund 50 Prozent überstiegen. Somit ist weiterhin genügend Platz in den Öffis zur Verfügung um den Abstand zu fremden Personen zu wahren. 

Mit diesen Maßnahmen wolle man auch das Personal schützen. Denn im Krankheitsfall gebe es nun genug Reserve um dennoch eine uneingeschränkte Verkehrsversorgung zu gewährleisten. 

Nacht-U-Bahn ist eingestellt

Die Fahrpläne der Nachtverkehrsmittel werden ebenfalls an die Situation des Coronavirus angepasst. Busse fahren ab sofort nur noch stündlich statt halbstündlich. Die Nacht-U-Bahnen werden generell bis auf weiteres eingestellt. 

Zusätzlich werden ab Samstag, 21. März, auch die noch geöffneten Info- und Ticketstellen in den Stationen Reumannplatz, Kagran und Spittelau geschlossen. Tickets können jedoch weiterhin online, in Trafiken oder an den Automaten gekauft werden. 

Auskünfte gibt es unter der Info-Hotline 01/7909 100 von Montag bis Freitag zwischen 6 und 21 Uhr und an Sams-, Sonn- und Feiertagen zwischen 8 und 17 Uhr erreichbar.

Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen