21.12.2014, 12:52 Uhr

„Standing Ovation“ bei der Adventkonzert–Premiere der Pfarre St. Anton am Flugfeld !

St. Anton Doppel-Chor
Wiener Neustadt: Flugfeldpfarre St.Anton | Das hätte sich die Flugfeldpfarre zwar gewünscht aber eine derart große Wertschätzung eigentlich nicht erwartet, denn das Konzertpublikum spendete nach dem Adventkonzert-Premieren-Ende minutenlang „Standing Ovation“!

Der Kirchenchor der Pfarre St. Anton in Wiener Neustadt begleitete am Samstag, den 20. Dezember 2014 zunächst den Adventgottesdienst und gestaltete im Anschluss gemeinsam mit dem Badener Hornquartett sein 1. Adventkonzert in seiner 33-jährigen Chorgeschichte.

Abwechslungsreich und stimmungsvoll begeisterten der Kirchenchor, sein Gesang-Sextett, das Badener Hornquartett und die beiden Erzähler die „Premierengäste“ in der voll besetzten Kirche am Flugfeld.

Dabei konnte man sich von der ausgezeichnete Akustik in der modernst renovierten Kirche am Flugfeld und damit der klanglichen Wirkung der Gesang- und Hornbeiträge in dem vor allem gut geheizten Gotteshaus überzeugen und daran auch erfreuen.

Der Kirchenchor gestaltete in Abwechslung mit seinem Gesamtchor und dem Chor-Sextett, sowie Sologesang-Beiträgen und einer Oboe-Begleitung das Programm sowohl mit traditioneller Adventliteratur, als auch mit modernen Chorsätzen der Gegenwart.

Die Schönheit des romantischen Hornklanges, die ja bereits vom Badener Hornquartett mit der Aufführung der St. Eustachius Hornmesse von Karl Stiegler in der Flugfeldpfarre St. Anton unter Beweis gestellt wurde, fand ebenfalls großen Anklang bei den Kirchenbesuchern.

Die Stille zwischen dem stimmungsvollen Melodienreigen wurde mit drei besinnlichen Adventerzählungen ergänzt, ehe nach dem Schlusschor „Gaudete“ der Freude von den Konzertbesuchern mit einem besonders starken Applaus Ausdruck verliehen wurde.

Nach den Dankesworten des Dompropstes und seinem Schlussegen verabschiedete sich der Flugfelder Kirchenchor mit einer rhythmisch anspruchsvollen "doppelchörigen" Zugabe, die von den Kirchenbesuchern
ebenfalls mit einem nochmaligen großen Applaus honoriert wurde.

Bei der anschließenden Advent-Agape, die von den „guten Geistern“ der Pfarre fürsorglich vorbereitet wurde, nützten die Konzertbesucher die Möglichkeit ihrer persönlichen Begegnungen, um das gesellschaftliche Ereignis mit den Veranstaltern und Künstlern gemeinsam zu feiern, wozu die Angehörigen des Pfarrgemeinderates herzlichst einluden.

Durch die kooperative Zusammenarbeit zwischen dem Kirchenchor, dem Horn-Quartett und der Pfarrgemeinde St. Anton, ist es auch beabsichtigt, künftigen Kulturveranstaltungen Impulse und breiteren Raum zu geben.

So wird es nach diesem „Premierenerfolg“ auch im nächsten Jahr sicher wieder ein Adventkonzert in der Pfarre St. Anton am Flugfeld geben.

Hans Machowetz,
Pfarrgemeinderat & Obmann des Kirchenchores der Pfarre St. Anton

Text: Hans Machowetz
Bilder: Klaus Luckinger

KleinGrpBild v.l.n.r.:
- Hans Machowetz, Pfarrgemeinderat und Obmann des Kirchenchores
- Klaudia Hütter, Stv. Vorsitzende des Pfarrgemeinderates
- Msgr. Karl Pichelbauer, Dompropst
- Mag. Andrea Schneider, Chorleiterin
- Karl Gottwald, Leiter des Badener Hornquartetts

Chor-Sextett v.l.n.r.:
- Petra Paar-Gonter
- Astrid Leitner
- Andrea Schneider
- Katharina Gremmel
- Hans Machowetz
- Josef Ostermann

Badener Hornquartett v.l.n.r.:
- Franz Pogatsch
- Werner Zeugswetter
- Reinhild Hofinger
- Karl Gottwald
1
1
1
1
1 1
1
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.