24.06.2016, 14:01 Uhr

Rundes Jubiläum für die Musikschule Stainz

Die Erzherzog-Johann Musikschule Stainz feiert das 50jährige Bestehen

STAINZ. Im Jahr 1966 wurde die Erzherzog-Johann Musikschule Stainz von der Marktgemeinde Stainz ins Leben gerufen.
Als Leiter wurde Prof. Josef Peyer bestellt, der die Musikschule bis kurz vor seinem Tod im Mai 1994 mit viel Umsicht und Engagement leitete. In dieser Zeit (1990) wurde in Groß St. Florian ein dislozierter Unterrichtsort eingerichtet, die Schülerzahl wuchs auf fast 300 Schüler.

Ein historischer Abriss

Willibald Krammer übernahm die Leitung der Musikschule, zunächst provisorisch und ab 1998 als bestellter Leiter. In dieser Zeit kamen weitere dislozierte Unterrichtsorte hinzu: St. Andrä, Pistorf und Wettmannstätten, die Schülerzahl stieg auf ca. 400 Schüler an. In Stainz wurden die neuen Unterrichtsräume im Tiefpaterre der Volksschule bezogen. Leider wurde Dir. Krammer 2001 schwer krank und wurde im September 2002 aus dem Leben gerissen. Als Dienstälteste übernahm MOL Sieglinde Roschitz die provisorische Leitung der Musikschule.
Mit Jänner 2004 wurde Mag. Josef Deutschmann zum Leiter der Musikschule bestellt. Die Unterrichtsräume in Stainz wurden noch im gleichen Jahr akustisch nachgerüstet. In St. Andrä, Wettmannstätten und Groß St. Florian war die Musikschule ausschließlich in den Volksschulklassen untergebracht, was aufgrund wachsender Schülerzahlen ein immer größeres logistisches Problem darstellte! In intensiven Gesprächen mit den verantwortlichen Bürgermeistern konnte in diesen Orten ein zweckdienlicher Neubau bzw. Zubau errichtet werden.
Im Herbst 2009 wurde Lannach als dislozierter Unterrichtsort aufgenommen. Im Sommer 2014 schied Pistorf aufgrund der Gemeindezusammenlegung als Unterrichtsort aus. "Unsere Musikschule erfreut sich großer Beliebtheit - 550 Schüler besuchen derzeit die EJ Musikschule Stainz", so Direktor Josef Deutschmann.


Prüfungen vom Landesrechnungshof

Die steirischen Musikschulen wurden von der Landesregierung in den letzten Jahren auf Trab gehalten: So gab es steiermarkweit Prüfungen vom Landesrechnungshof und der Abteilung 6, was in der Folge vor allem bei den Eltern und Schülern für große Verunsicherung sorgte. Die Situation konnte 2014 mit einem neuen Statut entschärft werden. Die Steirischen Musikschulen haben ebenfalls seit 2014 auch ein neues Musiklehrergesetz (weitere Infos siehe http://www.ms-steiermark.at/home/aktuelles.asp). Wir arbeiten seit dem vorigen Schuljahr mit dem elektronischen Klassenbuch und das EDV-Programm (Steiermark weit über Zentralserver) wird mit allen Daten gefüttert, der verwaltungstechnische Aufwand hat zugenommen! Alle Unterrichtsorte wurden mit PC, Drucker, Internetverbindung und Mailadresse ausgerüstet um die Datenerfassung und die Kommunikation zu erleichtern.
Wie mittlerweile bekannt ist, regt das Musizieren die Gehirntätigkeit an, bietet eine sinnvolle Freizeitgestaltung, fördert die Kreativität, macht Spaß und fördert die sozialen Kontakte (Proben, Auftritte). "Wir erreichen mit unseren Jugendorchestern immer wieder gute Plätze bei den Landes- und Bundeswettbewerben, sogar der Bundessieg konnte 2011 in Linz erspielt werden. Auch bei den diversen „Prima la Musica“ – und Harmonikawettbewerben finden sich unsere Teilnehmer immer wieder auf den vorderen Plätzen oder sogar auf dem Siegerpodest", ist Deutschmann stolz.
Folgende Instrumente (Hauptfächer) werden an der Erzherzog-Johann Musikschule STAINZ angeboten: Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Fagott, Trompete, Flügelhorn, Horn, Tenorhorn, Posaune, Tuba, Schlagzeug, Gitarre, Bassgitarre, Kontrabass, Steirische Harmonika, Hackbrett, Zither, Akkordeon, Klavier, Keyboard, Violoncello und Geige. Angebotene Kursfächer: Musikalische Früherziehung (für Kinder im KIGA-Alter), Blasorchesterleitung, Jugendblasorchester, Allgemeine Musiklehre, Musikkunde diverse Ensembles, uvm.
Infos und Anmeldungen bei Leiter Josef Deutschmann unter Tel: 0664 104 8575.

Gefeiert wird das Jubiläum am 30. Juni um 19 Uhr mit einem großen Konzert in der Festhalle Rassach. Es spielen die Schüler aus den Unterrichtsorten Stainz, Groß St. Florian, Wettmannstätten, Lannach und St. Andrä sowie Schüler der Bläserklassen, Die Musikschulband, Das Harmonikaorchester, Solisten und Ensembles, der Musikschulchor, das Gesamtjugendorchester, Die Lehrer-Bigband & Friends.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.