11.05.2016, 14:33 Uhr

"Träume haben kein Geschlecht"

Elf Jugendliche ziehen für ihren Film an einem Strang, auch Deutschlandsberger sind dabei. (Foto: KK)

Elf Jugendliche aus Graz und Graz-Umgebung, Voitsberg, Deutschlandsberg, Leoben, Bruck-Mürzzuschlag und Südoststeiermark erarbeiten einen Kurzfilm zum Thema Geschlechtersensibilität.

Die Dreharbeiten des 9. Filmworkshops von „Film beTEILigt“ der Fachstelle beteiligung.st sind beendet. Bereits zum neunten Mal konnten sich elf Jugendliche unter der künstlerischen Leitung des in Berlin lebenden Regisseurs Jakob M. Erwa einem wichtigen gesellschaftspolitischen Thema widmen. Diesmal fiel die Entscheidung der Jugendlichen auf folgendes Thema: Geschlechtersensibilität, der Titel: "Das Kostüm".

Jakob M. Erwa: „Gerade in einer Zeit, in der gewisse gesellschaftliche und politische Strömungen Diversität und Gender-Fragen gerne als überflüssig oder unwichtig abtun, finde ich es besonders erfrischend, dass sich unsere neue Gruppe dieses spannende, moderne und zukunftsweisende Thema ausgesucht hat.“

Zwei Wochen intensiver Arbeit

Von der zeitintensiven Ideenfindung bis zum fertigen Kurzfilm waren es nur zwei Wochen, in denen die Jugendlichen sich intensiv einbringen konnten: Alle Aufgaben, angefangen vom gemeinsamen Drehbuchschreiben, DarstellerInnen casten, Drehorte suchen, Storyboards zeichnen, das visuelle Konzept entwickeln und alles, was noch zur Drehplanung gehört, wurden von den Jugendlichen selbst übernommen.
Gedreht wurde an Motiven in Graz. Auch am Set bekleideten die Teilnehmenden alle Positionen selbst – ob Regieassistenz, Kamera, Ton, Beleuchtung, Ausstattung oder Maske. Nach zwei anstrengenden und lustigen Drehtagen folgte am letzten Workshoptag der Schnitt. Damit ist der Kurzfilm „Das Kostüm“ so gut wie fertig und wir blicken schon voller Spannung und Vorfreude der großen Galapremiere entgegen, die in der Grazer UCI Kinowelt Annenhof stattfinden soll.

Daniela Köck (GF beteiligung.st): „Ich bin zu Beginn immer ganz gespannt welche Themen die Jugendlichen diskutieren und welches sie schlussendlich auswählen. Ich finde es beeindruckend was die Gruppe schafft - super Sache, wichtiges Thema!“

Bisherige Kurzfilme/Spots wurden auf internationalen Festivals - REC-Filmfestival Berlin, mla Wien, YOUKI Wels, Timeline Filmfestival Italien - nicht nur anerkannt, sondern auch mit Preisen ausgezeichnet!
Gefördert wird das Projekt vom Land Steiermark, Ressort Bildung und Gesellschaft.
Demnächst wird der Film bei einer Galapremiere im UCI Annenhof in Graz präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.