30.03.2016, 00:00 Uhr

Drei Fragen an

(Foto: Spotterteam Graz)

Spotter Roland Bergmann

Wie kamen Sie als Fotograf zum Spotterteam Graz?
Die Lust zur Fotografie hatte ich schon früh entdeckt. Der "Fliegervirus" kam vom Vater. Seit 2005 bin ich nun beim Team.
Wie sieht die Vorbereitung aus?
Im Grunde gibt es nicht viel Vorbereitung. Wenn ein Highlight am Flughafen ankommt oder abfliegt, machen wir uns auf den Weg.
Was war die Schwierigkeit beim Air-to-Air-Shooting?
Die größte Schwierigkeit war das perfekte Timing. Wir mussten mit unserem Flieger genau seitlich auf Höhe der B747 sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.