31.08.2016, 10:30 Uhr

Erfahrbare Geschichte(n) in GU

Konstruktionsdetails und Wissenwertes über den Bau der Badlwandgalerie verrät Mario Ruml am Tag des Denkmals. (Foto: KK)

Am Tag des Denkmals zeigt sich Geschichte an verschiedenen Orten.

Am 25. September, dem Tag des Denkmals, der heuer unter dem Motto "Gemeinsam unterwegs" steht, lockt ein Streifzug durch die steirische Bau- und Kulturgeschichte. Ob Themenwege oder Handelsstraßen – an mehr als 30 Veranstaltungsorten quer durch die Steiermark können Besucher den Hauch von Geschichte erleben und – im wahrsten Sinne des Wortes – auch "erfahren". So führt eine Radtour etwa ins Grazer Johann-Puch-Museum, in dem eineinhalb Jahrhunderte Mobilitätsgeschichte präsentiert werden. Auch die Badlwandgalerie, das Stift Rein oder eine Führung durchs St. Radegunder Kurhaus stehen am Programm. "Wir zeigen im wahrsten Sinne des Wortes das Unterwegssein auf Straßen, Pilgerwegen, an Mautstationen, mit Eisenbahn und Automobil", wie der steirische Landeskonservator Christian Brugger erklärt. Echte Zugpferde sind außerdem aktuelle Restaurierungen und Besichtigungsmöglichkeiten von Objekten, die üblicherweise nicht öffentlich zugänglich sind. Der Tag des Denkmals ist Teil der europaweiten, unter der Patronanz des Europarats stehenden Initiative 'European Heritage Days'.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.