08.06.2016, 00:00 Uhr

"Sabbatical für Regulierungen"

Generaldirektor Martin Schaller konnte Vizekanzler Reinhold Mitterlehner zum Konjunkturgespräch in Raaba begrüßen. (Foto: Raiffeisen)

Konjunkturgespräch der RLB Steiermark: Wirtschaft traf Politik

Generaldirektor Martin Schaller konnte beim diesjährigen Konjunkturgespräch der Raiffeisen-Landesbank so ziemlich alles, was Rang und Namen hat, darunter auch Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, in Raaba begrüßen und stellte gleich zu Beginn klar: "Die Regionalbanken sind nicht der Urheber für die Finanzkrise". Schaller forderte "ein Sabbatical für Regulierungen".
Nach einem Impulsreferat mit vorsichtig optimistischem Ausblick des IV-Chefökonomen Christian Helmenstein sprang Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner gleich auf den Zug auf. "Wir haben die Botschaft der letzten Wochen verstanden. Die Regulierung ist aber eine Kulturfrage", sagte der Vizekanzler. Zukünftige Schwerpunkte der Regierung seien die Themen Deregulierung und Abbau der Bürokratie, Forschung und Bildung sowie massive Anstrengungen in Richtung Digitalisierung. "Wir brauchen keine Superhelden in der Bundesregierung, sondern Menschen mit Bodenhaftung, die die Ärmel hochkrempeln", ergänzte Schaller abschließend.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.