Alles zum Thema Konjunktur

Beiträge zum Thema Konjunktur

Wirtschaft
IV-Präsident Dr. Christoph Swarovski Tirol

Konjunkturumfrage
Tiroler Industriekonjunktur kühlt auf Normaltemperatur ab

TIROL. Die Tiroler Industriekonjunktur verschiebt sich zunehmend von „steigend“ in Richtung „gleichbleibend“, das ergibt die Konjunkturumfrage der IV-Tirol. Dennoch ist der Großteil mit der Entwicklung und den weiteren Aussichten zufrieden. Alles in allem gehen die Betriebe von einer Abkühlung auf „Normaltemperatur“ aus. Das sind die wichtigsten Ergebnisse der Konjunkturumfrage der IV-Tirol im ersten Quartal 2019. Um das gute Niveau zu halten, sei allerdings auch die Politik gefordert: „Es...

  • 25.04.19
Wirtschaft
Spartenobmann Franz Jirka, Christina Enichlmair (KMU Forschung Austria) und Sparten-GF Ludwig Kössler

Betriebe weiter optimistisch
Das Ende der Hochkonjunktur

Tiroler Gewerbe und Handwerk rechnet mit schwereren Zeiten und sucht händeringend nach Fachkräften. Die rund 22.000 Tiroler Gewerbe- und Handwerksunternehmen mit ihren ca. 65.000 Beschäftigten haben im Vorjahr rund 510 Millionen Euro im Export erwirtschaftet und rund 470 Millionen Euro in den Ausbau und die Modernisierung ihrer Betriebe investiert. Außerdem konnte der Umsatz im Jahr 2018 nominell um 2,0 Prozent auf rund 8,2 Milliarden Euro gesteigert werden. Die Tatsache, dass der...

  • 24.04.19
Wirtschaft
Rund ein Drittel der Kärntner Industrieunternehmen will trotz sinkender Konjunktur Mitarbeiter einstellen

Konjunkturumfrage
Konjunktur in Kärnten sinkt

Obwohl Höhepunkt der Konjunktur überschritten ist, investiert die Industrie weiter in den Wirtschaftsstandort Kärnten. KÄRNTEN. Obwohl der Höhepunkt der Konjunktur überschritten ist, planen mehr als ein Drittel der Kärntner Industriebetriebe, neue Mitarbeiter einzustellen. So lautet das Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage der Induestiellenvereinigung (IV) Kärnten. Vertrauen in KärntenTimo Springer, IV-Kärnten-Präsident, sieht darin großes Vertrauen in den Wirtschaftsstandort Kärnten...

  • 23.04.19
Politik
Helmut Hofer-Gruber (links) mit Landessprecherin Indra Collini (mittig) und Sozialsprecherin Edith Kollermann

NEOS wundern sich über Landesbudget
Nulldefizit steht auf wackeligen Beinen

Verwundert zeigt sich NEOS-Wirtschaftssprecher Helmut Hofer-Gruber über die jüngsten Äußerungen von Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko. „Die Lobhudelei über die angeblich guten Budgetzahlen ist vollkommen deplatziert, denn das tatsächliche Defizit beträgt 152 Millionen Euro. In Zeiten der Hochkonjunktur und sprudelnder Steuereinnahmen, ist das ein äußerst seichtes Ergebnis“, so Hofer-Gruber. Ebenso überraschend sei die Aussage, wonach der Schuldenstand bereits zum zweiten Mal in Folge gesunken...

  • 29.03.19
Wirtschaft
Die Industriellenvereinigung Tirol veröffentlichte wieder ihre Konjunkturerhebung nach der Befragung von Tiroler Betrieben.

Tiroler Industriekonjunktur
Zuversichtliche Prognose in der Tiroler Industrie

TIROL. Mit Zuversicht blickt man bei der Industriellenvereinigung Tirol in die Zukunft, auch wenn es in den aktuellen Konjunkturerhebungen gewisse Unsicherheiten gibt. Mehr befragte Tiroler Unternehmen rechnen im nächsten halben Jahr mit einer weniger "günstigen" Geschäftslage als im vergangenen Jahr.  65% "gute" Beurteilungen der Auftragslage in Tiroler IndustrieDie Industriellenvereinigung befragte Tiroler Unternehmen nach ihrer Beurteilung der Auftragslage. 65% der befragten Unternehmen...

  • 13.02.19
Lokales

Gute Stimmung in der Wirtschaft

Man konnte beim jährlichen Empfang des Wirtschaftsbundes die Jubelstimmung buchstäblich mit den Händen fassen. Die Hochkonjunktur ließ die Gesichter strahlen und die blumigen Worte wurden beinahe inflationär verwendet. Natürlich wurde traditionell auch nicht mit Kritik an der Politik gespart - der Verordnungsflut müsse man mit dem "Kärcher" begegnen. Bei Thema Arbeitermangel täten den Unternehmern aber auch eine Portion Selbstkritik gut zu Gesichte stehen, denn speziell im Tourismus sind...

  • 11.02.19
Wirtschaft
Bezirksvorsitzender Michael Ulm

Jungunternehmer Bruck-Mürzzuschlag
Jungunternehmer sind optimistisch

Die aktuelle Konjunkturumfrage der Jungen Wirtschaft Steiermark ergibt, dass die aktuell 1.222 Jungunternehmer im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag zuversichtlich ins Jahr starten. Das zeigt sich durch eine hohe Investitionsbereitschaft sowie die Bereitschaft Mitarbeiter aufzunehmen. Um das auch weiterhin aufrecht zu erhalten sind weniger bürokratischer Aufwand und Raum für Investitionen nötig, erläutert Bezirksvorsitzender Michael Ulm.

  • 25.01.19
Lokales
Das Arbeitsmarktservice will erreichen, dass künftig mehr Frauen in technischen Bereichen Fuß fassen.
2 Bilder

Arbeitsmarkt
AMS macht Frauen fit für die Technik

Neue AMS-Leiterin möchte 2019 u.a. bessere Chancen für Frauen schaffen. Mit Jahresbeginn hat Lieselotte Puntigam die Regionalleitungsagenden des AMS im Bezirk Südoststeiermark bzw. im Büro in Feldbach von Marianne Suppan übernommen. Grund zur Freude gibt Puntigam zum Start die Dezemberstatistik. So verbuchte der Bezirk im Vergleich zum Vorjahresmonat einen Rückgang von minus 13,1 Prozent bei den Arbeitssuchenden. "Es ist einer der größten Rückgänge in der Steuermark. Anzumerken ist, dass der...

  • 18.01.19
Wirtschaft
WKS-Präsident Konrad Steindl sieht dem jungen Jahr optimistisch entgegen.

stabile Wirtschaft
Salzburgs Wirtschaft als Gesamtkunstwerk

SALZBURG (red). Angesicht internationalen Unsicherheiten wie Brexit zeigt sich Salzburgs Wirtschaftskammer Präsident Konrad Steindl gelassen. „Salzburgs Unternehmerschaft zeigt sich noch relativ unbeeindruckt. Das spricht für die Stabilität und Leistungsfähigkeit unserer Betriebe und für ihr Selbstbewusstsein im Wettbewerb. 2019 dürfte für Salzburgs Wirtschaft ein weiteres gutes Jahr werden.“ Konjunkturumfrage der Wirtschaftskammer  Die neueste Konjunkturumfrage legt ein optimistisches...

  • 04.01.19
Wirtschaft
8 Bilder

Konjunkturausblick 2019
Optimismus dominiert, trotz einiger Fragezeichen

OÖ/Ö. Für heuer rechnen Experten mit einem Wirtschaftswachstum von rund zwei Prozent. „Die Wirtschaft befindet sich in Österreich in der Reifephase einer Hochkonjunktur. Der Stellenandrang erreicht einen vorläufigen Tiefstwert, solide Einkommenszuwächse stützen den privaten Konsum, und die Industriekonjunktur kühlt ab“, heißt es vonseiten des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO). Geteilt wird diese Einschätzung von der Wirtschaftskammer: „Die wirtschaftliche Entwicklung wird 2019 nicht ganz...

  • 01.01.19
Wirtschaft
Positive Signale aus der Wirtschaft für 2019, allerdings nehme die Dynamik ab

Investitions- und Konjunkturkonferenz
"Gute Stimmung" unter Kärntens Unternehmern

Investitions- und Konjunkturkonferenz ortet zwar Wirtschaftswachstum für 2019, allerdings ein verhaltenes. Internationale Ereignisse spielen da hinein. KÄRNTEN. Wie sieht die heimische Wirtschaft das Jahr 2019? Über 1.000 Kärntner Unternehmen ließen sich im Zuge der Konjunkturumfrage befragen. Seit 2016 ist ein Wirtschaftswachstum (über dem Österreich-Schnitt) belegt, für 2019 prognostizieren Experten weiterhin ein Wachstum, allerdings mit weniger Dynamik. Beeinflusste wird dies auch durch...

  • 10.12.18
Wirtschaft
Standort-Landesrat Michael Strugl
4 Bilder

Wechsel in den Verbund-Vorstand
Standort-Landesrat Michael Strugl: Endgültiger Abschied aus der Politik

Oberösterreichs Standort-Landesrat Michael Strugl wechselt zu Jahresende in den Vorstand des Energieversorgers Verbund. Im Interview mit der BezirksRundschau zieht er Bilanz und prognostiziert noch eine längere Wachstumsphase der Wirtschaft. Die Arbeit der Bundesregierung sieht er grundsätzlich positiv. Heftige Kritik übt er jedoch daran, dass die tägliche Bewegungsstunde für Schulkinder nicht vorangetrieben und dem Thema zu wenig Bedeutung zugemessen wird. Was bleibt vom Politiker Michael...

  • 28.11.18
  •  1
Wirtschaft
Blickten optimistisch mit den Tiroler Unternehmerinnen und Unternehmern auf das Wirtschaftsjahr 2019 (v. l.): Markus Tollinger, Direktor Firmenkunden Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, Mag. Peter Brezinschek, Global Head of Research bei Raiffeisen RESEARCH in der Raiffeisen Bank International AG.
2 Bilder

Finanzen
Konjunkturprognose für 2019

TIROL. Der diesjährigen kräftigen Tiroler Konjunktur, sagt Raiffeisen-Chefanalyst Peter Brezinschek auch für nächstes Jahr eine robuste Existenz voraus. Trotzdem könne man kein derartiges Wachstum wie zuletzt erwarten.  Politische Risiken als Bremse der KonjunkturGrund für die verhaltene Prognose sind unter anderem "diverse Poltische Risiken", so Brezinschek bei einer exklusiven Firmenkunden-Veranstaltung in der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG. Nach einer guten Aufholjagd, konnte sich die...

  • 27.11.18
Wirtschaft
JKU-Ökonom Teodoro Cocca, IV OÖ-Präsident Axel Greiner, IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch (v. l.).

Konjunkturumfrage
Industriellenvereinigung OÖ erwartet „stürmische Zeiten“

OÖ. Überzeugt davon, dass es konjunkturell schon bald bergab gehen wird, ist die Industriellenvereinigung (IV) OÖ. „Die vergangenen Jahre waren die Ausnahme und nicht der Normalzustand“, darüber müsse man sich im Klaren sein, sagt IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch. „Und wie das halt so ist, auf dem Gipfel“, erklärt IV OÖ-Präsident Axel Greiner, müsse es eben wieder nach unten gehen. Auf die prophezeiten „stürmischen Zeiten“ sei Österreich gut vorbereitet, auch wenn die Situation...

  • 25.10.18
Lokales
Salzburger Rekordwerte bei offenen Lehrstellen

Noch nie waren so viele Lehrstellen frei

Der Salzburger Arbeitsmarkt im August: Offene Lehrstellen auf Rekordhoch Salzburg (kha). Der Salzburger Lehrstellenmarkt  befindet sich  derzeit auf einem Rekordhoch: 1.019 sofort verfügbare offene Lehrstellen  warten auf Bewerber. Das ist der höchste je erreichte Stand im Bundesland. Als besonders erfreulich konstatiert AMS-Chefin Jacqueline Beyer, dass mit dem mittlerweile in allen Branchen angekommenen Fachkräftemangel, auch die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe stark zugenommen hat....

  • 03.09.18
Politik

5,5 Millionen Förderung für Bezirk

BEZIRK SCHWAZ (red). „Im Jahr 2017 wurden im Bezirk Schwaz über 5,5 Millionen Euro an Wirtschaftsförderung für Unternehmen genehmigt“, zieht Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf erfolgreich Bilanz. Damit konnten 274 Förderfälle positiv erledigt werden. Über 2 Millionen Euro aus Konjunkturpaket Mit über 2 Millionen Euro war der Bezirk Schwaz Spitzenreiter bei den Förderungen aus dem Konjunkturpaket, noch vor den Bezirken Landeck und Innsbruck-Land. Die Fördersumme wurde unter...

  • 31.08.18
Wirtschaft
Bericht aus der Sparte: Klaus Lackner, Franz Jurka, Ludwig Kössler, Balthasar Exenberger.

Grenzen für das Wachstum

Gewerbe und Handwerk im Bezirk und in Tirol stoßen an ihre Grenzen; gute Konjunktur, Fachkräftemangel. BEZIRK KITZBÜHEL/TIROL (niko). Gewerbe und Handwerk sind die größte und stabilste Sparte der Wirtschaftskammer (WK) Tirol. Geprägt ist diese von der Kleinstrukturiertheit und vielen Familienbetrieben. "Es läuft gut, die Auftragsbücher sind voll. Wermutstropfen sind jedoch die Preisentwicklung und der Fachkräfte- und Lehrlingsmangel", so Spartenobmann Franz Jirka. "Die 2.200 Mitglieder der...

  • 29.08.18
Wirtschaft
Der Tiroler Einzelhandel zieht Halbjahresbilanz. (Symbolbild)

Halbjahresbilanz des Tiroler Einzelhandels

Im Jahr 2017 zeichneten sich im Tiroler Einzelhandel noch steigende Umsätze ab. In den letzten Monat diesen Jahres konnte man allerdings eine sinkende Konjunkturentwicklung feststellen. TIROL. Zwar besteht für die Halbjahresbilanz 2018 ein nominelles Umsatzplus von 1,7 Prozent, jedoch steht dem ein leichtes reales Minus von 0,2 Prozent gegenüber. Trotzdem ist man positiv gestimmt, wie es Alois Schellhorn, Geschäftsführer der Sparte Handel in der Tiroler Wirtschaftskammer zeigt: "Die...

  • 01.08.18
Wirtschaft
Clemens Plank, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Tirol

Jungunternehmer im Westen sind am optimistischsten

Die Stimmung bei den Jungen ist grundsätzlich gut – neue Finanzierungsmodelle könnten sinkender Investitionsbereitschaft entgegenwirken. In regelmäßigen Abständen holt auch die Junge Wirtschaft (JW) ein Stimmungsbild der österreichischen Jungunternehmer ein. „Dabei zeigt sich in der aktuellen Erhebung, dass die Jungen im Westen deutlich zuversichtlicher sind als im Rest des Landes. In Tirol, Salzburg und Vorarlberg glauben 61 Prozent, dass es mit der Konjunktur weiter bergauf geht und nur sechs...

  • 27.07.18
Wirtschaft
IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch

IV OÖ: Konjunktur-Zenit scheint überschritten

Die Industriellenvereinigung (IV) OÖ vermeldet eine weiterhin hervorragende Geschäftslage und Auftragsbestände in der oö. Industrie. Die Ist-Werte seien nur wenig vom Spitzenergebnis des letzten Quartals entfernt – Der konjunkturelle Wendepunkt sei aber überschritten, was sich in den Aussichten für die nächsten drei bis sechs Monate abzeichnet. OÖ. Die Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ) über das zweite Quartal 2018, an der sich 104 Unternehmen mit insgesamt...

  • 24.07.18
Wirtschaft
Clemens Plank, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Tirol.

Westliche Jungunternehmer blicken optimistisch in die Zukunft

Im Rahmen einer Erhebung des Stimmungsbildes unter österreichischen Jungunternehmern, fand die Junge Wirtschaft heraus, dass die Jungen im Westen "deutlich zuversichtlicher sind als im Rest des Landes". 61 Prozent in den Ländern Tirol, Salzburg und Vorarlberg blicken optimistisch in die Zukunft und glauben an eine steigende Konjunktur. TIROL. Mit 61 Prozent gibt es eine eindeutige Mehrheit der westlichen Jungunternehmer, die an eine steigende Konjunktur glaubt. Im Vergleich dazu, sind nur 56...

  • 18.07.18
Lokales
Thomas Pachl ist Geschäftsführer der Schuldenberatung.

Schuldner in Tirol: Und es werden immer mehr

Die Tiroler Schuldenberatung hat seit der Gesetzesnovellierung enormen Zulauf erhalten. TIROL. In Tirol haben 56 Prozent der Haushalte private Schulden, nur in Kärnten sind es noch mehr (57  Prozent). Tendenz steigend. "Die niedrigen Zinsen und die gute Konjunktur sehen viele als Einladung, auf Pump Konsumgüter zu kaufen", sagt der Geschäftsführer der Tiroler Schuldenberatung, Thomas Pachl. Auch seien Kontoüberziehungen problematisch, weil sie hohe Kosten verursachten. Die Tiroler...

  • 08.05.18
Wirtschaft
Präsentierten den Arbeitsklimaindex für das Burgenland: AK-Präsident Gerhard Michalitsch und Projektleiter Georg Michenthaler

Das Arbeitsklima im Burgenland hat sich verbessert

Die gute Konjunktur sorgt für bessere Stimmung in den Betrieben. Es gibt aber auch Probleme. EISENSTADT. Der Anstieg der Konjunktur sorgt für eine deutliche Verbesserung des Arbeitsklimas in den Betrieben. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des sogenannten Arbeitsklima-Indexes, der Aufschluss über die Situation der Beschäftigten in der Arbeitswelt gibt. „Es sind vor allem der Wirtschaftsoptimismus und die individuellen Zukunftsperspektiven, die gestiegen sind“, erläutert...

  • 24.04.18
  •  1
Wirtschaft
IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch

Industriellenvereinigung OÖ sieht Handlungsbedarf bei Arbeitsmarkt und Bildungssystem

OÖ. Angesichts der aktuellen Hochkonjunktur werde der Fachkräftemangel in OÖ und damit die Mängel im System verstärkt sichtbar. Ohne die entsprechenden Fachkräfte könne der Standort Oberösterreich nicht sein ganzes Potenzial entfalten, so die Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ). Praxisnahe und kurzfristige Maßnahmen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik einerseits sowie mittel- und langfristig eine Änderung unseres Bildungssystems seien laut IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch...

  • 14.03.18