Wirtschaftsbarometer

Beiträge zum Thema Wirtschaftsbarometer

Vorsichtig optimistisch: J. Herk und K.-H. Dernoscheg (r.)

Wirtschaftsbarometer: Leicht positiver Trend erkennbar

Wenig Überraschendes brachte das kürzlich veröffentlichte steirische Wirtschaftsbarometer zutage: Die Corona-Krise hat die steirischen Unternehmen schwer getroffen. Egal, ob in Sachen Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung – alle wesentlichen Konjunkturdaten liegen im neuen Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark auf einem historischen Tiefstand. Jetzt kommt allerdings das große Aber: Erste Aussichten auf Besserung sind bereits zu erkennen. Der Trend bei den...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Der Voitsberger WKO-Obmann Peter Sükar präsentierte ernüchternde Zahlen.

Wirtschaftsbarometer
Keine rasche Erholung der Wirtschaft in Sicht

Der Voitsberger Wirtschaftskammerobmann Peter Sükar präsentiert ernüchternde Zahlen. VOITSBERG. Wohlgemerkt, die Umfrage der Wirtschaftskammer bei den Unternehmen der Süd- und Weststeiermark lief lange vor der Ankündigung für den dritten Lockdown, der jetzt bis weit in den Jänner dauert. Und schon damals war der Pessimismus beim Wirtschaftsbarometer greifbar. 56 Prozent der befragten Betriebe verzeichneten in den letzten zwölf Monaten einen Umsatzrückgang, immerhin 30,9 Prozent wiesen ein...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
WKO-Regionalstelle: Regionalstellenobmann Erwin Fuchs und Regionalstellenleiterin Martina Romen-Kierner.

Wirtschaft: Es gibt Licht am Ende des Tunnels

Laut Wirtschaftsbarometer ist die Talsohle in der Region durchschritten, Unsicherheiten bleiben aber. Die Corona-Krise hat die Unternehmen in der Hochsteiermark schwer getroffen. Ob Umsatz, Auftragslage, Investitionen oder Beschäftigung: Die Konjunkturdaten liegen im neuen Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark auf einem historischen Tiefstand – aber mit ersten Aussichten auf Besserung. Nach einem durchwegs positiven Start ins Jahr 2020 wurde die hochsteirische Wirtschaft durch das Virus jäh...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Die Wirtschaftskammer Weiz mit B. Stranzl, V. Harrer, A. Schlemmer (v.l.) präsentierten das aktuelle oststeirische Wirtschaftsbarometer.

Unsere Wirtschaft
Talsohle durchschritten, aber Unsicherheiten bleiben

Die Corona-Krise hat die Unternehmen in der Oststeiermark schwer getroffen. Ob Umsatz, Auftragslage, Investitionen oder Beschäftigung: die Konjunkturdaten liegen im neuen Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark auf einem historischen Tiefstand – aber mit ersten Aussichten auf Besserung. Bei den Geschäftserwartungen zeigen die Trendpfeile für die kommenden Monate nämlich nach oben. Eine Stimmungsaufhellung, die sich auch bei der Einschätzung des Wirtschaftsklimas widerspiegelt. Während der...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
2

Trotz Corona-Krise
Unternehmerinnen blicken positiv in die Zukunft

Rund die Hälfte der Unternehmerinnen blickt trotz Krise positiv in die Zukunft. Das zeigt eine aktuelle Wirtschaftsbarometer-Umfrage. Ein Drittel empfindet die Vereinbarung von Beruf und Homeschooling aber als Problem.  ÖSTERREICH. 530 Unternehmerinnen aus ganz Österreich haben an der Umfrage teilgenommen. Das Ergebnis: Frauen lassen sich hierzulande nicht von der Corona-Krise vom Gründen abschrecken. Im Vergleich zum Vorjahr haben in Österreich im ersten Halbjahr nur 0,6 Prozent weniger Frauen...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Die Zahlen des Wirtschaftsbarometer 2020 sprechen Bände: Nach einem durchwegs positiven Start ins Jahr wurde die heimische Wirtschaft durch das Virus jäh gebremst.
2

Unternehmen in Hartberg-Fürstenfeld
Nur 1,2 Prozent blicken positiv in die Zukunft

Die Corona-Krise hat auch die oststeirischen Unternehmen hart getroffen. Wie die Unternehmen die Lage einschätzen, und welche Erwartungen, sie in die Zukunft setzen, zeigt das kürzlich veröffentlichte Wirtschaftsbarometer 2020. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Das Ende Juni veröffentlichte Wirtschaftsbarometer der WKO spricht Bände: Ob Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung: sämtliche Erwartungssalden liegen deutlich im Minus. In der Oststeiermark blicken, was das...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Bei der Präsentation der Wirtschaftsdaten im Februar durch Alexander Sumnitsch und Elfriede Säumel von der Wirtschaftskammer Leoben waren die Auswirkungen der Corona-Krise für die Wirtschaft noch nicht absehbar.

Wirtschaftsbarometer Hochsteiermark
Corona sorgte für Pessimismus bei Unternehmern

Die aktuelle Konjunkturumfrage der Wirtschaftskammer Steiermark zeigt, dass die sehr gute Wirtschaftslage durch Corona einem pessimistischen Blick der Unternehmer in die Zukunft wich. Die Corona-Krise hat die hochsteirischen Unternehmen hart getroffen. Ob Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung: sämtliche Erwartungssalden liegen im aktuellen Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark deutlich im Minus. Hier blicken, was das Wirtschaftsklima angeht, 60,8 Prozent der...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Der Messemacher Frank Drechsler muss die Tennengauer Regionalmesse für das Jahr 2020 wegen der Covid-19 Pandemie absagen.

Regionalmesse Tennengau
Regionalmesse Tennengau abgesagt

HALLEIN. Im Jahr 2020 wird es wegen Covid-19 Pandemie keine Tennengauer Messe in Hallein geben. "Die wirtschaftliche Situation ist derzeit sehr angespannt. Keiner der Aussteller konnte wirklich eine Zusage machen. Wir hoffen auf 2021," beschreibt der Messeveranstalter Frank Drechsler die aktuelle Lage. Von der Politik hätte er sich etwas mehr Unterstützung erwartet. Laut Bürgermeister Alexander Stangassinger ist die Gemeinde mit Mietreduktionen den Veranstaltern entgegen gekommen, zeigt aber...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Christian Wipfler, Bezirksvorsitzender der Jungen Wirtschaft in Deutschlandsberg

Junge Wirtschaft
Jungunternehmer krempeln die Ärmel auf

Auch bei schwierigen Bedingungen in diesem Krisenjahr lassen sich Jungunternehmer den Optimismus nicht nehmen. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Wie das aktuelle Konjunkturbarometer der Jungen Wirtschaft (JW) klar zeigt, erwartet jeder zweite Jungunternehmer schon heuer die Rückkehr zur Normalität. Weitere 45 % erwarten dies im nächsten Jahr. Jetzt heißt es mehr denn je, Anpacken und die Forderungen der Jungen Wirtschaft rasch umsetzen. Viele sind betroffen Exakt drei Viertel der österreichischen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Jetzt heißt es Ärmel aufkrempeln, damit eine gute Wirtschaftslage möglichst bald wieder ein Lächeln in die Gesichter zaubert...
2

Wirtschaftsbarometer
Unsere Wirtschaft muss wieder durchstarten

Wirtschaftsbarometer Süd-/Weststeiermark: Die Corona-Krise hat starke Spuren in der wirtschaftlichen Landschaft der Süd- und Weststeiermark hinterlassen. Jetzt gilt es, alle Konjunkturhebel für einen Neustart in Bewegung zu setzen. SÜD_ UND WESTSTEIERMARK. Die Corona-Krise hat die süd-/weststeirischen Unternehmen hart getroffen. Ob Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung: sämtliche Erwartungssalden liegen im aktuellen Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark deutlich...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer und WKNÖ Präsident Wolfang Ecker über die Folgen der Coronakrise für die Wirtschaft
2

Wirtschaftsbarometer 2020
Das sagen die Zahlen über die Wirtschaft NÖ vor und nach der Coronakrise

NÖ. "Das Bild des Wirtschaftsbarometers 2020 ist wenig überraschend. Die erwarteten Geschäftsaussichten von Niederösterreichs Wirtschaft haben einen neuen Tiefpunkt erreicht", sagt Johannes Schedlbauer, Direktor der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ). Das zeigt das aktuelle Wirtschaftsbarometer der WKNÖ (1.136 befragte Unternehmen, Befragungszeitraum 13. bis 29. Mai 2020). Zahlen in Worte gefasst Die Bereitschaft zu Investitionen ist getrübt. Der Anteil der Unternehmen, die...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Der Voitsberger Regionalstellenobmann der WKO, Peter Sükar, schlägt eine Ökoprämie beim Autokauf vor.
2

Wirtschaftsbarometer
Nur 0,1 Prozent blickt positiv in die Zukunft

Die Corona-Krise hat die süd-/weststeirischen Unternehmen hart getroffen. VOITSBERG. Das Wirtschaftsbarometer der WKO spricht Bände: Ob Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung: sämtliche Erwartungssalden liegen deutlich im Minus. Hier blicken, was das Wirtschaftsklima angeht, 69,1 Prozent der befragten Unternehmerinnen und Unternehmer pessimistisch in die Zukunft - optimistische Rückmeldungen kommen nur von 0,1 Prozent. Macht unterm Strich einen Negativsaldo von...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Gerhard Streit und Peter Sükar von der WKO Voitsberg orten eine steigende Unsicherheit unter den Unternehmern.

Wirtschaftsbarometer
Im "Westen" steigt die Unsicherheit

Trotz gutem Geschäftsverlauf fallen die Detailwerte deutlich schwächer aus. VOITSBERG. Die weststeirische Konjunktur präsentiert sich zum Jahresende weiterhin robust, wenngleich sich die allgemeine Wirtschaftsdynamik weiter abgeschwächt hat. Das zeigen die Zahlen des aktuellen Wirtschaftsbarometers der WKO Steiermark. "Wichtig ist, dass der Großteil der Salden nach wie vor deutlich positiv ist. Von einem Konjunktureinbruch oder gar einer Rezession kann also noch keine Rede sein", betont der...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Wirtschaftsbarometer: E. Fuchs, M. Romen-Kierner, F. Skazel.

Wirtschaftsbarometer
Nachlassende Dynamik bei guter Geschäftslage in der Hochsteiermark

Hochsteirische Unternehmen wollen wie bisher auch weiterhin investitionsfreudig agieren. Trotz nachlassender Wirtschaftsdynamik erweist sich die Geschäftslage der hochsteirischen Betriebe als gut. Das zeigen die Detailwerte des aktuellen Wirtschaftsbarometers der steirischen Wirtschaftskammer. „Von einer nachhaltigen Konjunktureintrübung kann also noch keine Rede sein“, erklärt Regionalstellenobmann Erwin Fuchs. Allerdings müsse man die Signale ernst nehmen. „Wir brauchen eine rasche Umsetzung...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl

Wirtschaftsbarometer
Nachlassende Dynamik bei solider Geschäftslage in der Süd-/Weststeiermark

Im aktuellen Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark sinkt der Positivsaldo beim Wirtschaftsklima zwar von +39,4 auf +13,4 Prozentpunkte, dafür zeigen sich aber die Detailwerte, was Umsatz, Auftragslage, Preis-niveau, Investitionen oder Beschäftigung betrifft, höchst stabil. LEIBNITZ. Mehr noch: Nicht wenige Trendpfeile zeigen hier sogar nach oben. „Von einer nachhaltigen Konjunktureintrübung kann also keine Rede sein“, betonen die WKO-Regionalstellenobleute KommR Johann Lampl und KommR...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Regionalstellenleiter Gerhard Streit freuen die positiven Zahlen beim Barometer.
2

59% der Unternehmer spüren negative Auswirkungen

Zwei im Jahr fragt die Wirtschaftskammer die heimischen Betrieb ab und erstellt ein Wirtschaftsbarometer. In der Süd- und Weststeiermark lässt die Dynamik bei solider Geschäftslage etwas nach. Beim Wirtschaftsklima sinkt der Positiv-Saldo von 39,4% auf 13,4%, dafür zeigen sich aber die Detailwerte, was Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung betrifft, höchst stabil. Mehr noch: Einige Trendpfeile zeigen sogar noch oben. "Von einer nachhaltigen Konjunktureintrübung...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Zufrieden: Karl-Heinz Dernoscheg (l.) und Josef Herk

Wirtschaftsbarometer
Die Wirtschaftslage bleibt weiter stabil

Die WKO-Steiermark präsentierte kürzlich ihr Wirtschaftsbarometer. Der Positivsaldo beim Wirtschaftsklima ist dabei zwar von +41,9 auf +14,4 Prozentpunkte gesunken, dafür zeigen sich aber die Detailwerte, die Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen und Beschäftigung betreffen, höchst stabil. „Von einer nachhaltigen Konjunktureintrübung kann also keine Rede sein“, betont WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk. Allerdings müsse man die Signale auch ernst nehmen. „Wir brauchen eine rasche...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Präsentierten: Karl-Heinz Dernoscheg (l.) und Josef Herk.

Wirtschaftsbarometer: Die Konjunktur verlangsamt sich

Der aktuelle Wirtschaftsbarometer liegt vor – und sämtliche Konjunkturdaten befinden sich im positiven Saldobereich. "Die wirtschaftliche Dynamik hat sich allerdings verlangsamt. Damit es zu keiner konjunkturellen Vollbremsung kommt, gilt es die Unternehmer im Zuge der Steuerreform 2020 zu entlasten", fordert WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk.

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl
Wirtschaft auf Erfolgskurs: Karl-Heinz Dernoscheg (l.) und Josef Herk

Wirtschaftsbarometer zur Jahresmitte: Wirtschafts-Hoch in der Steiermark

61,7 Prozent der steirischen Unternehmer sehen eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation. Die Konjunktur in der Steiermark präsentiert sich in absoluter Hochform – das ist das Resümee des Wirtschaftsbarometers zur Jahresmitte, das WK-Präsident Josef Herk und WK-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg präsentierten. "Dies ist die Stimmungslage der 734 befragten steirischen Unternehmer", erklärte Dernoscheg. Dabei meldeten 61,7 Prozent eine Verbesserung und nur 8,9 Prozent eine Verschlechterung....

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Der Fachkräftemangel trübt den ansonsten positiven Ausblick.

Linzer Wirtschaft ist voller Zuversicht

Unternehmen blicken optimistisch in die Zukunft. Fachkräftemangel und Verkehr trüben den Ausblick. Die WKO Linz-Stadt hat für das aktuelle Wirtschaftsbarometer WKO-Funktionäre aller Ebenen befragt. Darin bezeichnen 69 Prozent der Unternehmer die Geschäfts- und Auftragslage nach Ablauf des ersten Quartals als gut. Lediglich sechs Prozent stufen die Lage als nicht zufriedenstellend ein. 27 Prozent der Funktionäre erwarten für das weitere Jahr eine noch bessere Entwicklung in der Branche, 63...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
WKO-Regionalstellenleiter Alexander Sumnitsch und Regionalstellenobfrau Elfriede Säumel.
1

WKO-Wirtschaftsbarometer: Optimismus überwiegt in der Hochsteiermark

„Ob Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung – sämtliche Konjunkturdaten liegen im aktuellen Wirtschaftsbarometer deutlich im Plus und zeugen von einer konjunkturellen Hochphase“, fasst Regionalstellenobfrau Elfriede Säumel die Umfrage der Wirtschaftskammer Steiermark vom November 2017 zusammen. In der Region Hochsteiermark (das sind die Bezirke Leoben und Bruck-Mürzzuschlag) haben rund 200 Unternehmen aller Größen und Branchen an der Konjunkturumfrage teilgenommen...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Klaus Anselm: "Ich muss ständig neue Märkte erschließen. Veränderung und Präsentation werden wichtiger."

Top Aussichten für Geschäftsjahr 2018

Die WKO-Prognose verspricht ein gutes Jahr – Urfahraner Unternehmer sind positiv zurückhaltend. BEZIRK (fog). Die Unternehmer erwarten sich ein positives Wirtschaftsklima im Geschäftsjahr 2018, wie das österreichweite WKO-Wirtschaftsbarometer zeigt. Größere Betriebe, mit mehr als 250 Mitarbeitern, äußerten sich besonders positiv bezüglich Umsatz, Investitionsvolumen, Auftragslage, Wirtschaftsklima und Anzahl der Beschäftigten. Kleinere Unternehmen, mit weniger als 50 Mitarbeitern, sind...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler

Unsere Wirtschaft ist in Hochform

Meine Meinung O Jubel, o Freud', glückselige Zeit. Nein, das wird kein Weihnachtslied, sondern ist die Beschreibung der weststeirischen Wirtschaft. Zumindest, wenn man dem Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark Glauben schenken kann. Egal ob Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung - sämtliche Konjunkturdaten liegen deutlich im Plus und zeugen von einer ausgezeichneten Wirtschaftslage. Und zwar sowohl, was die Einschätzung der bisherigen Entwicklung als auch, was die...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Freuen sich über eine boomende Wirtschaft: WK-Präsident Peter Nemeth und WK-Experte Christoph Schneider

Unternehmen blicken positiv in die Zukunft

Laut einer Umfrage sind Burgenlands Unternehmer so optimistisch wie seit sechs Jahren nicht. EISENSTADT. Christoph Schneider, Leiter der Wirtschaftspolitik der Wirtschaftskammer Österreich, bringt es auf den Punkt: „Der Aufschwung im Burgenland festigt sich, und die Unternehmer werden optimistischer." 154 Unternehmen befragtDiese Erkenntnis hat der Experte aus den Ergebnissen des Wirtschaftsbarometers gewonnen. Dabei handelt es sich um die größte Umfrage der gewerblichen Wirtschaft mit mehr als...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.