15.04.2016, 11:58 Uhr

Mit Schwung gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Gegen Frühjahrsmüdigkeit kämpft man am besten mit viel Bewegung und sozialen Kontakten an. (Foto: ulianna19970/Fotolia.com)

Eine veränderte Zusammenstellung unserer Hormone sorgt bei vielen Menschen für die gefürchtete Frühjahrsmüdigkeit

(ch). Die Tage werden wieder länger, und die Natur erstrahlt vielerorts schon in sattem Grün. Doch gerade in dieser Phase des Jahres fühlen sich viele Menschen oft müde und matt. Die Ursachen für die Frühjahrsmüdigkeit finden sich in den häufigen Wetterumschwüngen, den Wechseln zwischen warm und kalt, in hormonellen Veränderungen aufgrund dieser Jahreszeit und nicht zuletzt in der Zeitumstellung. Diese andauernde Erschöpfung und Antriebslosigkeit muss man aber nicht einfach hinnehmen. Es gibt erprobte Methoden, um sich dagegen zu wehren.

Bewegung und Sport!

Der wichtigste Tipp im Kampf gegen die Müdigkeit ist reichlich Bewegung. Fällt die Motivation für Sport schwer, so sind gerade leichtere Aktivitäten an der frischen Luft wie Nordic Walking oder Radfahren regelrechte Muntermacher. Das zusätzliche Sonnenlicht kurbelt den Kreislauf an.
Des Weiteren helfen kleinere Portionen von den täglichen Mahlzeiten gegen Abgeschlagenheit. Durch die einfachere Verdauung leichterer Gerichte wird dem Körper viel Arbeit abgenommen - die Energie kann für andere Dinge eingesetzt werden. Überdies sorgen vitaminreiche Lebensmittel für insgesamt mehr Energie.
Auch aus der psychologischen Perspektive kann man viel gegen die Frühjahrsmüdigkeit tun: Soziale Kontakte sind wichtig, um unseren Geist wach zu halten. So sollte man bei anhaltender Müdigkeit ein Treffen mit Freunden erwägen, denn auch unterhaltsame Gespräche schaffen Abwechslung und bringen Schwung in den Alltag.

Mehr zum Thema Frühjahrsmüdigkeit lesen Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.