05.10.2016, 16:00 Uhr

Schlechtgelaunter Partner macht krank

Wer nicht gut drauf ist, tut auch anderen nicht gut. (Foto: drubig-photo - Fotolia.com)

Ihrem Partner ist eine Laus über die Leber gelaufen? Gehen Sie ihm am besten aus dem Weg! Einer US-Studie zufolge belastet die üble Laune des Gegenübers nämlich auch die eigene Psyche.

Menschen, die einander gut kennen merken sofort, wenn der andere einen schlechten Tag hat. Wenn die Stimmungskurve des Partners in den Keller rasselt, mangelt es ihm meist auch an Antrieb. Wissenschaftler behaupten nun, dass die Energielosigkeit des Partners auch dem eigenen Wohlbefinden schadet. Insofern, als dass die übelgelaunte Person zu wenig Kraft hat, sich um die Gesundheit ihres Gegenübers zu sorgen. Andersrum sorgen „Strahlemann“–Partner für einen unbeschwerten Beziehungsalltag. Was aber tun, wenn der Partner doch einmal mit dem falschen Fuß aufgestanden ist? Am besten tief durchatmen und eine Runde spazieren gehen.

Näheres zur Studie erfahren Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.