31.03.2016, 14:10 Uhr

Regionalmedien Austria weiterhin die Nummer eins in der Media-Analyse

„Wir sind einfach näher dran und das schätzen unsere Leserinnen und Leser", sagen die RMA-Vorstände Stefan Lassnig (li.) und Georg Doppelhofer.

Die Regionalmedien Austria (RMA) erzielen mit 3.550.000 Leserinnen und Lesern wiederholt die höchste Print-Reichweite in Österreich.

Die heute veröffentlichte Media-Analyse (MA) bestätigt: Die RMA ist wieder die klare Nummer eins im Reichweiten-Ranking: 48,7 Prozent nationale Reichweite – damit liegen die Regionalmedien Austria klar an der Spitze der heimischen Printmedien.

"Wir sind einfach näher dran."

„Ganze 3.550.000 Leserinnen und Leser schenken unseren Medien laut aktueller MA Woche für Woche ihr Vertrauen – das ist ein äußerst erfreulicher Wert, der einmal mehr die hohe Relevanz von gut gemachtem Lokaljournalismus bestätigt”, kommentieren die RMA-Vorstände Georg Doppelhofer und Stefan Lassnig die Ergebnisse der aktuellen Media-Analyse. „Wir sind einfach näher dran und das schätzen unsere Leserinnen und Leser – immerhin liest nahezu jeder Zweite ab 14 Jahren wöchentlich eine unserer insgesamt 129 regionalen Wochenzeitungen.”

Rund 200 Redakteurinnen und Redakteure im Einsatz

Rund 200 Redakteurinnen und Redakteure sind in den österreichweit 78 Redaktionen vor Ort im Einsatz und berichten über Ereignisse aus den jeweiligen Regionen. „Diese Nähe ist entscheidend für unseren Erfolg”, sagt das Vorstandsduo. „Wir werden weiterhin unsere Spitzenposition am Lesermarkt mit relevanten Lokalnachrichten und Leserservice festigen.”

Über die Regionalmedien Austria AG:

Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 129 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, meine WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer.

Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.at und grazer.at lokale und regionale Inhalte. Ergänzend dazu stellt die RMA mit der Mini Med Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt und gesund.at umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren:

* Regionalmedien Austria starten Werbekampagne „Einfach näher dran”
* "Einfach näher dran": Das Making-of unserer TV-Werbespots
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.