28.07.2016, 09:33 Uhr

Rückruf: Nüsse in Schokoladen von IKEA unzureichend gekennzeichnet

"Choklad Ljus": Mandeln und Haselnüsse sind auf der Verpackung unzureichend ausgewiesen. (Foto: IKEA)

IKEA weitet seinen Rückruf der "Choklad"-Schokoladen auf sechs weitere Produkte aus. Der Grund: Enthaltene Mandeln und Haselnüsse sind auf der Verpackung unzureichend ausgewiesen.

ÖSTERREICH. IKEA erweiterte am 28. Juli den bereits laufenden Rückruf von "Choklad Mörk 60%" und "Choklad Mörk 70%" dunkle Schokolade um sechs weitere Schokoladenprodukte, die für Menschen mit Haselnuss- oder Mandelunverträglichkeit oder einer Nussallergie nicht geeignet sind.
=> Hier geht's zum Rückruf von "Choklad Mörk"

Der Rückruf gilt für alle Mindesthaltbarkeitsdaten der folgenden Produkte:
  • "Choklad Ljus"
  • "Choklad Nöt"
  • "Chokladkrokant Bredbar"
  • "Choklad Lingon & Blåbär"
  • "Godis Chokladkrokant"
  • "Godis Chokladrån"
=> Hier finden Sie Bilder der betroffenen Produkte!

Der Haselnuss- und Mandelgehalt ist auf der Verpackung der genannten Produkte unzureichend angegeben. Die Info lautet lediglich "kann ... enthalten", könnte damit irreführend sein und entspricht somit auf manchen Märkten nicht den gesetzlichen Anforderungen. Aufgrund der hohen Sicherheits- und Qualitätsstandards hat sich IKEA entschlossen, alle Produkte auf allen Märkten weltweit zurückzurufen.

Weitere aktuelle Produktrückrufe auf meinbezirk.at:

* Produktrückruf: Keimbelastung bei "Smoked Pulled Pork 250g"
* Rückruf: Popcorn-Mais der Firma Davert
* Rückruf: Erhöhter Glutengehalt in "glutenfreien" Reis-Ringen
* Produktrückrufe im meinbezirk.at-Archiv
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.