20.07.2016, 14:07 Uhr

Gewalt schmerzt, aber vernichtet nicht

RMA. Foto: Andreas Kolarik, 09.02.16

Kommentar von Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kaum jemand kann so gut nachfühlen, wie es den Menschen in Nizza gerade geht, wie die Grazerinnen und Grazer, knapp ein Jahr nach der Amokfahrt in unserer Stadt. Auch wenn Nizza noch schlimmer war, noch mehr Opfer gefordert hat – es gibt wohl keine Differenzierung des Grauens.

Was uns hier wie dort gleichermaßen nachdenklich wie verletzlich macht, ist die Tatsache, dass wir darüber keine Kontrolle haben, dass es gegen Einzeltäter dieser Ausprägung keine Sicherheitsmaßnahmen gibt, dass so etwas jederzeit und überall wieder passieren kann.

Alles, was wir dem entgegenzuhalten haben, ist unsere westliche Einstellung, sind unsere gelebten Werte: Menschenrechte, Demokratie, Freiheit, Nächstenliebe. Und diese Werte sind nicht zu besiegen, von keiner noch so sinnlosen Gewalt.
Wir werden auch jetzt wieder aufstehen, zusammenhalten und weitergehen ...
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.