10.05.2016, 13:54 Uhr

78.143 freiwillige Stunden der Rot Kreuz-Bezirksstelle Voitsberg-Köflach

Otto Passesreiter, Aldo Striccher, Gerald Reichnach, Gerhard Zeck, Thomas Scheer, Ernst Meixner, Werner Weinhofer (Foto: Rotes Kreuz)

215 freiwillige Mitarbeiter waren 2015 für das Rote Kreuz im Einsatz.

Eindrucksvolle Zahlen präsentierte die Bezirksstelle Voitsberg-Köflach des Roten Kreuz bei der Jahreshauptversammlung im Bärnbacher Festsaal. Auf Einladung des ehrenamtlichen Bezirksstellenleiters Bgm. Ernst Meixner kamen viele Mitglieder und Ehrengäste.
Im Beisein des Steiermark-Präsidenten Werner Weinhofer und des Landes-Geschäftsführers Andreas Jaklitsch wurde Johann Moritz, besser bekannt unter "Grüße-Grüße" für 50 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für das Österreichische Rote Kreuz geehrt, Otto Passesreiter wurde offiziell in seiner neuen Funktion als Bezirksrettungskommandant vorgestellt, dazu wurden Hans-Peter Bauer, Helmut Oberländer, Gerald Reichnach, Thomas Scheer, Willi Zagler und Gerhard Zeck aufgrund des Ausscheidens aus dem Bezirksausschusses nach langjähriger Tätigkeit mit der Henry-Dunant-Medaille in Gold geehrt.

Eindrucksvolle Bilanz

Der Rückblick auf das Jahr 2015 zeigte, dass sich die Bevölkerung des Bezirks Voitsberg auf ihr Rotes Kreuz hundertprozentig verlassen kann. Von 215 freiwilligen Mitarbeitern wurden 78.143 freiwillige Stunden geleistet. Jeder Mitarbeiter hat somit im Durchschnitt 364 Stunden seiner bzw. ihrer Freizeit der Bevölkerung des Bezirks Voitsberg geschenkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.