26.09.2016, 09:29 Uhr

Voitsberg baut die Führung aus

Dragan Jelic traf gegen heiligenkreuz bereits nach zwei Minuten zum 1:0. Am Ende siegte der ASK mit 2:0. (Foto: Taucher)

Der ASK siegt im Topspiel. Auch Bärnbach bleibt Tabellenführer.

Tabellemführer ASK Voitsberg konnte seinen Vorsprung in der Landesliga ausbauen. Die Zach-Elf holte im Topspiel gegen Heiligenkreuz einen Dreier, distanzierte den Gegner nunmehr um vier, den Tabellenzweiten um drei Punkte.

Blitzstart

Den Voitsbergern glückte in Heiligenkreuz ein perfekter Start. Bereits nach zwei Minuten konnte Dragan Jelic jubelnd abdrehen, die Gäste lagen mit 1:0 in Führung. Das Spiel blieb aber auch nach der Führung durchaus offen, beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. Der zweite Treffer im Spiel gelang jedoch abermals den Gästen. Gernot Suppan erhöhte per Freistoß nach 31 Minuten auf 2:0 - gleichzeitig der Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel war die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Voitsberg konnte die 2:0-Führung letzten Endes souverän über die Zeit bringen.
Die Zach-Elf hält nun bei 22 Punkten aus neun Spielen und hat dabei erst fünf Gegentore hinnehmen müssen.
Am Freitag, dem 30. September, sind die KSV Amateure in der Sparkassen-Arena in Voitsberg zu Gast.

Bärnbach überzeugt weiter

In der Unterliga West prolongiert der Atus Sadiki Bau Bärnbach seine Serie. Kapitän Appler und Co. schlugen durch Treffer von Philipp Steinborn und Christoph Nemetz (2) Aufsteiger Pölfing-Brunn mit 3:0. Die Sommer-Elf bleibt damit Tabellenführer.
Verfolgt werden die Bärnbacher weiterhin vom USV Mooskirchen. Durch Treffer von Behxhet Govori und Stefan Hackl wurde St. Peter auswärts nach 0:1-Rückstand mit 2:1 geschlagen.
Und auch der dritte Unterliga-Klub aus der Lipizzanerheimat blieb am Wochenende siegreich. Der FC Ligist konnte Groß St. Florian auswärts mit 2:1 schlagen, Christian Ranftl und Dominic Scheiber erzielten die Treffer.
Am Freitag, dem 30. September, kommt es in Mooskirchen zum großen Schlager um die Tabellenführung. Um 19 Uhr ist der Leader Atus Bärnbach beim Tabellenzweiten USV Mooskirchen zu Gast. Zwei Punkte trennen die beiden Bezirks-Klubs vor dem direkten Duell.

Edelschrott hat einen Lauf

Der USV ging am Wochenende zum vierten Mal in Folge als Sieger vom Platz. Gegen St. Josef gab es auswärts ein deutliches 5:1, obwohl man nach drei Minuten in Rückstand geriet. Doch schon eine Minute später gelang der Ausgleich durch Philip Budinsky. Der traf später noch einmal, dazu trafen Kevin Gussmagg und Andreas Papst (2). Edelschrott ist nach sieben Runden Tabellenvierter, liegt nur zwei Zähler hinter Tabellenführer Grenzland. Am Samstag, dem 1. Oktober, kommt es zum Topspiel gegen die punktegleiche zweite Mannschaft des DSC. Ankick in Edelschrott ist um 16 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.