Niederösterreich
Zum Impffortschritt, den 3 Gs & den Öffnungsschritten

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (mitte), LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig sprachen vom „Impfturbo“ in Niederösterreich.
3Bilder
  • Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (mitte), LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig sprachen vom „Impfturbo“ in Niederösterreich.
  • Foto: NLK Filzwieser
  • hochgeladen von Mariella Datzreiter

"Die Impfung gibt Hoffnung und Sicherheit. Sie ist ein wichtiger Schritt zurück in Richtung Normalität." Mit diesen Worten lobt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die 318.000 zusätzlichen Anmeldungen zur Corona-Impfung seit Montag, 03. Mai 2021. 

NÖ. Weltweit sehnt sich jeder nach Normalität, nach dem Achterl Wein im Lieblings-Restaurant, dem Stück Schoko-Torte im Kaffeehaus oder dem großen Familientreffen, das seit Monaten aufgeschoben wird. Niederösterreich hat in den vergangenen Wochen mit dem Zugänglichmachen der Impfungen für alle Altersgruppen einen wichtigen Schritt in diese Richtung gemacht. 

Niederösterreich ist Meister beim Testen

Vor wenigen Wochen hat man auf den heimischen Intensivstationen noch über 130 Covid-Patienten gezählt. Heute sind es noch knapp 70 Patienten. Eine erfreuliche Entwicklung, die zum einen auf die niedrige Anzahl an Neuinfektionen zurückzuführen ist. Zum anderen aber auch auf die hohe Testfrequenz - im Schnitt werden in Niederösterreich wöchentlich 500.000 Tests durchgeführt. 

Öffnungsschritte als Motivator

Mit 19. Mai treten bundesweit erhebliche Lockerungen der bisher geltenden Maßnahmen in Kraft. Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf sieht darin eine Chance, jenen Teil der Bevölkerung, die bisher der Impfung skeptisch gegenüber waren, für einen Impftermin zu motivieren. Weiterhin wichtig werden aber die sogenannten 3 Gs sein - also "Genesen, Getestet oder Geimpft". Dies sind nämlich die Eintrittskarten für Gastronomie und Sportstätten. 

"Aktuell sind 20 Prozent der Niederösterreicher schon vollimmunisiert, 39 Prozent haben bereits die erste Teilimpfung erhalten und 33 Prozent haben einen Impftermin gebucht. Und wir gehen davon aus, dass diese Bereitschaft in den nächsten Wochen auch noch weiter steigen wird,“ so Pernkopf. 

Alle Informationen zu den Impfanmeldungen findest du unter impfung.at

Noch keine Impfungen für Kinder

Die Impfungen für Kinder sind in Österreich noch Zukunftsmusik. In Amerika wurde heute Nacht bereits entschieden, dass der Impfstoff von Biontech-Pfizer auch an Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren verimpft wird. 
"Ich hoffe, dass der Impfstoff bald auch für Kinder freigegeben wird, damit wir im besten Fall mit geimpften Jugendlichen in das neue Schuljahr starten können," äußert Johanna Mikl-Leitner ihre Hoffnung. 

Weitere Beiträge zum Thema

Ab 10. Mai kann sich jeder in NÖ für Impftermin anmelden
Ab 19. Mai sperren NÖs Gastronomie, Hotellerie & Sportstätten auf

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen