120 Sekunden
Das war das Casting in Amstetten (mit Video)

Auch beim 120 Sekunden Casting in Amstetten wurden spannende Ideen präsentiert.
26Bilder
  • Auch beim 120 Sekunden Casting in Amstetten wurden spannende Ideen präsentiert.
  • hochgeladen von Eva Dietl-Schuller

AMSTETTEN. Automatisierte Dokumente, Reinigungs-Systeme für Fischteiche, "Bill" - der kleine Behälter für den Schlüsselbund und "Die Box",  ein individuell erweiterbares Möbelstück. Beim 120 Sekunden Casting der Bezirksblätter im riz up in Amstetten zeigten sich die Mostviertler von ihrer kreativen Seite.

Mitwachsende Möbel und Waidhofens HTLer

"Wir haben vier Kinder suchten nach einer Möglichkeit, die Spielsachen und Bücher zu verstauen", erklärt Andreas Spreitzer aus Waidhofen die "Box". "Die Box ist ökologisch, nachhaltig und umweltfreundlich. Sie ist ohne Kunststoffe und Metalle. Um die Stabilität zu erhöhen oder sie rasch in eine Sitzgelegenheit zu verwandeln, verbindet man die Boxen mit Holzschrauben und Holzmuttern", so der Waidhofner Tischler. "Wir arbeiten dabei mit TEAMwork zusammen, das ist ein Betrieb, der Menschen mit Behinderungen die berufliche Integration ermöglicht", fügt der Mostviertler hinzu.
"Bill ist ein praktischer Zusatz für den Schlüsselbund", erklären Florian Funke, Christian Kühberger, Elias Frühwald und Florian Redl von der HTL Waidhofen. Der kleine Behälter ist ideal für Medikamente, Geldscheine oder Kleinigkeiten und ist wasserdicht, robust und stylisch.

Upcycling und automatisierte Dokumente

Alte Junior-Company-Ideen greifen Laura Brunthaler, Daniel Langebner, Paul Schedlbauer und Laura Neuhauser mit "Warehouse" auf und kombinieren sie mit neuen Ideen. Holz-Kugelschreiber, Ringe aus alten Münzen und ein Autoreifen-Tisch sind im Programm. "Alles dreht sich um die Wiederverwendung alter Werkstoffe und Produkte", so die vier HTL-Schüler.
Centralize, die Idee von Patrick Zanyath und Stefan Unfried, soll die gesamte Dokumenten- und Vertragslandschaft automatisieren und zentral steuern. "So werden Gültigkeits- und Kündigungsfristen, Wechseloptionen und Vetragswechsel überwacht und Informationen sekundenschnell aufgefunden", erklären die beiden.

Die beste Idee in Amstetten

Der Kampf um die wenigen Finaltickets: Viele fantastische Ideen wurden an diesem Abend vorgestellt. Keine leichte Entscheidung für die Jury, denn eine Idee wurde direkt ins Finale katapultiert: Christian Simhofer aus Opponitz und sein Oskoli Klappenmönch. "Im Unterschied zu Teichmönchen oder Standrohren entwässert der Klappen-Mönch das Oberflächenwasser und das Tiefenwasser gleichzeitigt. Durch das Ansteigen des Wasserspiegels wird die Klappe geöffnet und das Tiefenwasser schießt horizontal aus dem Teich. Dadurch werden Fäkalien, Schlamm und Schwebestoffe aus dem Teich abtransportiert. Der Wasserspiegel sinkt ab und die Klappe wird schlagartig geschlossen. Im Intervall von einigen Minuten wird die Klappe geöffnet und geschlossen. Gleichzeitig fließt laufend das Oberflächenwasser durch ein speziell geformtes Standrohr ab. Dadurch werden Blätter aus dem Teich gespült", erklärt Christian Simhofer und freut sich über sein Ticket ins 120 Sekunden Finale.
Doch auch für die anderen Erfinder bleibt es spannend, auch sie haben immer noch die Chance auf ein Finalticket.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
2 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen