"Mein Körper gehört mir"

SONY DSC

BRAUNAU. Mit „Mein Körper gehört mir“, einem theaterpädagogischen Programm, werden Schüler der dritten und vierten Klasse Volksschule über sexuellen Missbrauch aufgeklärt. Kiwanis Braunau unterstützt dieses Programm an den Volksschulen Ranshofen und St. Peter mit jeweils 500 Euro.

„Dieses Projekt passt perfekt zum Motto von Kiwanis: Wir wollen Kindern eine Brücke in die Zukunft bauen. Die Aufklärung über sexuellen Missbrauch kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Deshalb unterstützen wir dieses Projekt sehr gerne“, erklärt Josef Knauseder, Präsident von Kiwanis Braunau.

Bereits vor zwei Jahren wurde „Mein Körper gehört mir“ an der Volksschule Ranshofen aufgeführt. „Ein Mädchen aus der Schule kam zu mir und erzählte mir von den körperlichen und seelischen Misshandlungen, denen sie seit Jahren in ihrem Umfeld ausgesetzt ist. Genau wie im diesem Mitspielstück beschrieben, vertraute sich das Kind zuerst einer Mitschülerin an, beide kamen dann zu mir und berichteten über diese seelischen und körperlichen Qualen, die sie schon seit Jahren erdulden muss. Das Mädchen wurde von der Kinder- und Jugendhilfe sofort von der Schule abgeholt und betreut. Die Familie musste sich vor den Behörden rechtfertigen. Das Erlebte ist für das Mädchen sehr schlimm und kann auch nicht mehr gut gemacht werden. Aber sie hat zuerst durch das Theaterstück und dann durch die Maßnahmen erfahren, dass man Hilfe bekommen kann“, berichtet Helga Hackl, Direktorin der Volksschule Ranshofen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen