11.04.2017, 10:36 Uhr

Neues Zentrum für Naturraum Unterer Inn

Das Europareservat Unterer Inn (Foto: airpix.at)

Die EU fördert in der Grenzregion Innviertel eine neues Bildungszentrum für das Schutzgebiet Unterer Inn.

MINING. Knapp vier Millionen Euro investiert die EU in Projekte aus dem Grenzraum. Einen Teil des Geldes erhält ein Projekt aus Mining. Gemeinsam mit dem bayerischen Landkreis Rottal-Inn soll eine zentrale Anlaufstelle für das Schutzgebiet Unterer Inn geschaffen werden. Geplant ist eine Umweltbildungseinrichtung am Kraftwerk Ering-Frauenstein. In den kommenden drei Jahren wird hier ein Zentrum für den Naturraum Unterer Inn entstehen.

Ebenfalls gefördert wird ein grenzüberschreitendes Hochwasserschutzprogramm bei Passau, die Entwicklung neuer Bildungsangebote im ökologischen Landbau im Mühlviertel sowie das Projekt "Umweltbildung im oberösterreichisch-bayerischen Böhmerwald".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.