Leitha-Fluss
Die Leitha ist Lebensraum für viele Tiere

Die Biberratte an der Leitha
6Bilder

BEZIRK BRUCK.  Die Leitha hat im Laufe der Geschichte nicht nur Mühlen in den Orten betrieben, sondern ist bis heute der Lebensraum vieler Tiere.  In der Leitha selbst tummeln sich viele Fischarten und auch am Ufer sind Tiere wie Biber, Vögel und Insekten beheimatet. 

Beheimatete Tiere

Bei einem aufmerksamen Spaziergang neben der Leitha kann man nicht nur Fische im Gewässer beobachten, sondern entdeckt mit genügend Geduld auch Krebse. Die amerikanischen Signalkrebse haben die heimischen Flusskrebse mittlerweile verdrängt. Neben schön blaugefärbten Eisvögeln, Spechten, Libellen und Schmetterlingen sind auch Hirschkäfer, Würfelnattern oder Ringelnattern am Leithaufer beheimatet. Auch der scheue Biber fühlt sich bei der Leitha wohl. Obwohl sich die Tiere selten blicken lassen, sind ihre Spuren deutlich sichtbar. Im Bereich der Leitha kann man sehr selten sogar einen, der im Osten Österreichs wiederangesiedelten Seeadler sichten.

Große Fischpolulation

In der Leitha leben viele verschiedene Fischarten. Neben einer nennenswerten Anzahl verschiedener Friedfische, wie beispielsweise Aitel, Barben, Brachsen, Grundel, Karpfen, Lauben, Nasen, Nerflinge und Rotaugen, gibt es auch Raubfischarten wie Hechte, Zander und Barsche. Aufgrund der guten Wasserqualität kann man aber auch teilweise Forellen beobachten. 

Ansiedelung der Fischart "Nase"  

Die Fischervereine sind bestrebt, fast verschwundene, aber typische Leithafische wieder anzusiedeln und die Vielfalt zu erhalten. Die Fischer arbeiten bei verschiedenen Projekten mit den Behörden zusammen. Der Sportfischerverein Bruckneudorf hat neulich gemeinsam mit Brucks Bürgermeister Gerhard Weil und Altbürgermeister Richard Hemmer Nasensetzlinge von einem Burgenländischen Züchter angekauft und gemeinsam  mit dem Arbeiterfischerverein in den Leitha-Abschnitten Bruck und Bruckneudorf sowie Rohrau freigelassen. Die Fischer haben die Leitha mit insgesamt etwa 10.000 Jungnasen besetzt. Diese Aktion wird bereits seit einigen Jahren durchgeführt.

Autor:

Christina Michalka aus Bruck an der Leitha

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen