Sozial und widerständig, das Riot Allstars Festival in Kapfenberg

Auch im Publikum ging es passend zum Thema Unruhen alles andere als ruhig zu
4Bilder
  • Auch im Publikum ging es passend zum Thema Unruhen alles andere als ruhig zu
  • hochgeladen von Sara Noémie Plassnig

Das Eingangsschild zum "Riot Allstars Festival" im Kapfenberger KPÖ-Heim: nicht willkommen sind Rassisten, Sexisten, Polizisten und die FPÖ. Gemütlich, sozial, leistbar und kritisch beschreiben das Festival am Besten. A Lie Untold, Blind Alley Six, Dystersol, Jack Disconnect, Löve Icons, Mo& Mo, Tante Gerti, The Awe Zombies, Trapped By The Ocean und Vendetta spielen aus Solidarität ohne Gagen. Die Kellner und Securities arbeiten ehrenamtlich. Vier Euro für einen ganzen Nachmittag mit Musik. Das spiegelt sich auch im Publikum wider, hauptsächlich Schüler und Hackler, aber auch jung und alt feiern gemeinsam. "Für Megaphon-Verkäufer ist der Besuch gratis, um die Zeitung ein wenig zu unterstützen", sagt Kevin Wieclaw, Mitglied der Kommunistischen Jugend, die das Festival veranstaltet. Am Konzert wird nicht nur auf die Polizei-Gewalt gegenüber Afrikanern aufmerksam gemacht mit der "Worst Of Austrian Police Wall", sondern auch auf die jährlichen Übergriffe auf Demonstranten gegen den Wiener WKR-Ball. Daneben wird mit einem Plakat Solidarität mit der indischen Protestbewegung gegen Frauenmisshandlungen kundgetan. Der Name des Festivals lässt es bereits erraten, die Kommunistische Jugend will Proteste auf der ganzen Welt an einem Nachmittag nach Kapfenberg bringen und mit Musik verbinden. Das zeigt auch die "Riot-Wall" auf der nicht nur die Unruhen in Ägypten dargestellt werden. Sara Plassnig

Autor:

Markus Hackl aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.