Steirischer Frühjahrsputz 2021
Kapfenberg von Müll befreit

Harald Frager, Roland Gröblinger und Ortseinsatzleiter Gerhard Breyner von der Berg- und Naturwacht Kapfenberg
  • Harald Frager, Roland Gröblinger und Ortseinsatzleiter Gerhard Breyner von der Berg- und Naturwacht Kapfenberg
  • Foto: Franz Serschen
  • hochgeladen von Angelika Kern

Trotz Corona waren in Kapfenberg die Kameraden der Berg- und Naturwacht am 24. April beim Steirischen Frühjahrsputz mit Greifzange und Müllsack im Einsatz. Abfälle unmittelbar nach dem Konsumieren achtlos wegzuwerfen und öffentliche Flächen zu verunreinigen hat  in Zeiten des Lockdowns leider zugenommen.

https://www.meinbezirk.at/a/draft/4631798

Vom Kindergarten Schinitz bis zur Feuerwehr Diemlach waren die Männer der Berg- und Naturwacht im Einsatz. Insgesamt wurden auf diesen rund zwei Kilometern entlang beider Mürz-Seiten in nur drei Stunden 24 Müllsäcke befüllt. Dosen, Sackerln, Plastikflaschen, Verpackungsmaterial und vielem mehr wurde feinsäuberlich in Säcke verfrachtet. Gefunden wurde aber auch Kurioses, wie ein Campingklo, Feuerlöscher oder sogar Autoreifen.  „Das meiste hinterlässt langfristig seine Spuren, da vieles nicht biologisch abbaubar ist. Außerdem wollen wir uns alle an der Natur erfreuen und uns nicht beim Spaziergang, oder Radfahren ständig über Müll ärgern. Es wäre von größter Wichtigkeit das Bewusstsein für eine saubere Umwelt und den Wert von Abfällen in jeder Hinsicht zu schärfen. Danke an alle Beteiligten der Berg- und Naturwacht für ihren Einsatz", so Harald Frager, stellvertretender Ortseinsatzleiter.

Sag Danke mit der WOCHE

Ein herzerfrischendes Danke und einen virtuellen Blumenstrauß an die Berg- und Naturwacht der Ortsstelle Kapfenberg (siehe Beitrag oben)! Es ist keine Selbstverständlichkeit, den Müll von anderen wegzuräumen. Jene, die den Mist weggeworfen haben, werden einen Dreck tun, den Mist einzusammeln und viele andere sagen sich: Was geht mich der Müll der anderen an.

Auch Sie wollen Danke sagen? Danke, zu kleinen und großen Freuden des Alltags? Dann schreiben sie an redaktion.bruck@woche.at oder per Post an WOCHE Bruck, Wiener Str. 46, 8600 Bruck.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen