Volksbefragung Bruck an der Mur
Bürgermeister Peter Koch möchte "Bildungs-Silber" schaffen

Hoffen auf eine rege Beteiligung: Christian Mayer (Leiter Stadtkommunikation), Stadtamtsdirektor Markus Hödl, Bürgerservice-Fachbereichsleiterin Sonja Häuselhofer und Bürgermeister Peter Koch.
3Bilder
  • Hoffen auf eine rege Beteiligung: Christian Mayer (Leiter Stadtkommunikation), Stadtamtsdirektor Markus Hödl, Bürgerservice-Fachbereichsleiterin Sonja Häuselhofer und Bürgermeister Peter Koch.
  • Foto: Stadt Bruck/Maili
  • hochgeladen von Angelika Kern

Zu einer letzten Pressekonferenz vor der Volksbefragung am kommenden Sonntag lud Bürgermeister Peter Koch gemeinsam mit Stadtamtsdirektor Markus Hödl, um noch einmal seinen Standpunkt darzulegen und die Details für den Ablauf am Sonntag bekanntzugeben.

Daten und Fakten sollten noch einmal auf den Tisch gelegt werden, weil "diese nämlich sehr unterschiedlich interpretiert werden", wie Stadtamtsdirektor Markus Hödl gleich eingangs erwähnte. Dies wiederum führe dazu, dass auf den sozialen Medien Vorwürfe an das Verwaltungspersonal herangetragen werden, die Hödl so nicht akzeptieren könne. "Ich stehe komplett hinter meiner Mannschaft und kann dafür garantieren, dass alle nach bestem Wissen und Gewissen handeln", so Hödl. Deshalb sei es ihm besonders wichtig, diese emotionalen Fragen mit der Volksbefragung am kommenden Sonntag endgültig abschließen zu können, damit die Verwaltung endlich in Ruhe und  konzentriert arbeiten könne.

Mythen zurechtrücken

Koch nutzte die Pressekonferenz, um "einige Mythen zurechtzurücken", wie er sagte: "Dass alle Investitionen in unsere Bildungseinrichtungen auch ohne Waldverkauf möglich seien, ist nicht richtig, das ist nämlich nicht möglich. Außerdem: Dass der Wald in den letzten Jahren enorme Erträge in die Stadtkasse gespült hat, liegt ganz einfach daran, dass viele Windwürfe zu verarbeiten waren und daher mehr aus dem Wald genommen wurde als sonst. Das ist aber in Zukunft in dieser Form ganz sicher nicht mehr mehr zu erwarten", stellt Koch richtig.
Außerdem sehe er seine Rolle als Bürgermeister als Schulerhalter und nicht als Zuständiger für einen Wald, der nicht einmal auf dem eigenen Gemeindegebiet liege.  Daher gehts ihm am Sonntag um die rund 1.500 Kinder in Bruck, die dringend neue Bildungseinrichtungen brauchen. "Ich möchte aus Forstvermögen Bildungs-Silber schaffen. Und ich möchte Lobby sein für die Kinder, damit sie die besten Bildungschancen erhalten", so Koch. "Denn Politik muss gestalten und hin und wieder auch mutig sein."
Die genauen Zahlen:

  • 20 bis 22 Millionen Euro müssen für die NMS neu aufgebracht werden
  • 5 bis 7 Millionen Euro verschlingt der Neubau der Volksschule Knottinger Straße
  • 0,5 Millionen Euro sind für eine dritte Hortgruppe in Oberaich nötig
  • 0,5 bis 1 Million Euro braucht der Kindergarten Körner Straße
  • 1,5 Millionen Euro kostet die Erweiterung von Volksschule und Kindergarten Berndorf
  • 0,5 bis 1 Million Euro sind für die Kinderkrippe von Nöten

Prozedere am Sonntag

Am kommenden Sonntag findet schließlich die erste Volksbefragung in der Geschichte der Stadt Bruck statt. Abgestimmt werden kann in den üblichen Wahllokalen; die Stimmberechtigten wurden allesamt per Karte verständigt und können am Sonntag mit dieser und einem Ausweis zur Abstimmung gelangen. Die Stimmen werden sofort danach ausgezählt, das Wahlergebnis wird so gegen 14 Uhr feststehen. Ein Monat lang läuft dann eine Einspruchsfrist, danach wird das Ergebnis dem Gemeinderat zur Diskussion vorgelegt. "D.h. es wird frühestens im November in den Gemeinderat kommen. Für mich steht fest: egal wieviele Stimmen abgegeben werden, das Ergebnis zählt", verspricht Koch.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen