13.12.2017, 18:35 Uhr

60 Jahre im Dienst der guten Sache

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zur 60-Jahr-Feier des Brucker Lions Club. (Foto: Fotofrosch)

Mit einer beeindruckenden Gala feierten die Brucker Lions ihr 60-jähriges
Bestehen. Dabei konnte ein namhafter Betrag an eine soziale Einrichtung
gespendet werden.

Im Jahr 1917 in den USA gegründet, hat die Lions-Bewegung in der Welt einen bedeutenden Aufschwung genommen und ihren sozialen Siegeszug auch durch Österreich seit 1952 über Graz angetreten. Mit seiner Gründung im Jahr 1957 gehört der Lions Club Bruck zu den ältesten Clubs in Österreich.

Kein Wunder also, dass kürzlich eine gediegene und vom Spendengeist der Lions durchflossene Gala im Brucker Kulturhaus unter Anwesenheit vieler befreundeter Clubs und höchster Würdenträger veranstaltet wurde. So gab es im Rahmen eines Festessens qualitativ hochwertige musikalische Umrahmung durch das Joseph-Haydn-Orchester Bruck an der Mur unter der Leitung von Johann Kügerl mit Gesangseinlagen der „Zwitschertanten“ und Unterhaltung mit der Mining Street Band unter Leitung von Georg Lenger.

Durch das Programm führte gekonnt ORF-Moderatorin Petra Rudolf. Spendabel zeigten sich auch die zahlreichen Gäste, darunter Verkehrsminister Jörg Leichtfried, die Bürgermeister von Bruck und Kapfenberg, Peter Koch und Fritz Kratzer, sowie die vielen anwesenden Club- und Firmenvertreter, darunter Distrikt Governor Werner Gschwandtner und Alfred Hrusca.

Als Höhepunkt konnte Lions Club Bruck-Präsident Eugen Volosciuc an den Geschäftsführer des Brucker Pius-Instituts, Karl Hall, einen Spendenscheck von 5.000 Euro zur Errichtung einer tiergestützten Pädagogikstätte überreichen.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.