23.03.2016, 00:00 Uhr

Ein Chef und seine drei Hasen

Seit 150 Jahren besteht das Hotel "3 Hasen", nun in sechster Generation.

Waren im Jahr 1865 für Hotelgründer Franz Lang die drei Hasen eines Kirchenwappens seiner Heimat Paderborn ausschlaggebend für die Namensgebung, so ist der jetzige Chef Peter Kroneis dem Motto von damals zwar treu geblieben – allerdings sind seine drei "Hasen" auf zwei Beinen unterwegs: Frau Katharina und die beiden Töchter Franziska und Karoline. "Wir führen das Hotel als Familienbetrieb, mittlerweile schon in sechster Generation. Derzeit leben und arbeiten im Haus drei Generationen gemeinsam, wobei sogar meine 82-jährige Großmutter noch fleißig am Werken ist und ihre morgendlichen Runden am Frühstücksbuffet macht", erzählt Peter Kroneis, Chef über insgesamt 25 Mitarbeiter, voller Stolz.

Sanfte Anpassung

Viel hat sich in den letzten 150 Jahren getan. So wurde das Hotel – eines der ältesten in Mariazell überhaupt – mehrmals umgebaut und modernisiert. Man hat versucht, die Anpassung an die neuen touristischen Ansprüche möglichst sanft durchzuführen, um den Charakter des traditionsbehafteten Hotels nicht zu stark zu verändern. Aus den ursprünglich 100 Zimmern sind mittlerweile 45 geworden, die Schwerpunkte hat man auf Kulinarik mitsamt hauseigenem Catering, Veranstaltungen, Seminare, diverse Feierlichkeiten sowie Wein- und Whiskey gelegt. "Mein Vater und ich sind totale Whiskey-Fans. Wir leben diese Leidenschaft und bieten dafür auch eigene Degustationsmenüs an", so Kroneis.
Für die Zukunft gibt's für Peter Kroneis und seine "Hasen-Family" nur ein konkretes Ziel: "Ich möchte das Bestehende erhalten und weitergeben. Wenn das funktioniert, bin ich zufrieden."
Alle Fotos: Katarina Pashkovskaya
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.