Die Berge werden wieder attackiert

Vom La Sportiva-Team: Gerald Bauer, Max Kurz, William Bon Mardion, Roland Kurz.
  • Vom La Sportiva-Team: Gerald Bauer, Max Kurz, William Bon Mardion, Roland Kurz.
  • hochgeladen von Theresa Kaserer

HALLEIN/SAALBACH (tres). Am 16. Jänner, um 16.00 Uhr, fällt im Dorfzentrum von Saalbach der Startschuss für die 17. Hervis Mountain Attack.

Dann werden sich an die 1.100 Skibergsteiger aus 14 Nationen der Herausforderung stellen, die Gipfel im Skicircus Saalbach Hinterglemm aus eigener Kraft zu erklimmen.

Geh, zähme den Berg!

Unter drei Distanzen können die Sportler wählen: den Schattberg mit 1.017 Höhenmetern, die 2.036 Höhenmeter- und vier Gipfel-Tour oder den Marathon mit 3.010 Höhenmetern über sechs Gipfel.

Wer nun glaubt, so viele "wüde Hund" gibt es nicht, dem sei gesagt: Am 15. Oktober 2014 war Anmeldestart für die Mountain Attack, am 18. Oktober waren die Startplätze bereits restlos vergriffen. Restplätze gibt es nur noch am Renntag vor Ort, sollten Teilnehmer absagen.

Wer schlägt Giacomelli und was hat Bauer vor?

Ein wenig trainieren sollte man aber. Dann schlägt man vielleicht sogar Guido Giacomellis (I) Bestzeit auf 3.010 Höhenmetern: das war 2006 in 2:27:36 Stunden.

Der Halleiner Gerald Bauer ist Trainer im Olympiazentrum Rif, selbst Extremsportler (u. a. Race across America mit dem Rennrad) und sportlicher Leiter der Mountain Attack. Er ist nicht nur selbst Teilnehmer im La Sportiva Mountain Attack-Team, sondern bereitet seine Teamkollegen als Leistungsdiagnostiker auch auf die Konkurrenz beim Wettkampf vor.

Bauer selbst will übrigens nicht nur "irgendwie" mitmachen - nein, er wird die Mountain Attack am Renntag gleich dreimal in Angriff nehmen: eine unvorstellbare Leistung mit insgesamt 9.030 Höhenmetern wäre das dann.

Das La Sportiva-Team ist in Form

Roland Kurz, Veranstalter der Mountain Attack und Team Manager vom La Sportiva-Team, freut sich schon auf den 16. Jänner: "Mit Hervis haben wir einen neuen Hauptsponsor, mit dem Sella Ronda Skimarathon einen tollen Kooperationspartner, unsere Athleten sind neu eingekleidet und die tausenden Fans, die uns bestimmt auch 2015 anfeuern, spornen uns wieder zu Höchstleistungen an."

Oswald Santin, Veranstalter des Sella Ronda Skimarathon Italien und Kooperationspartner, erklärt: "Mit der Mountain Attack und der Sella Ronda haben sich zwei Giganten getroffen. Diese Partnerschaft kann nur gut sein. Der Skitourensport ist zwar noch eine Randsportart, aber er wächst immer weiter. Die Zukunft für diese Trendsportart schaut rosig aus."

Mehr Infos zur Mountain Attack gibt es auf
www.mountain-attack.at.

Autor:

Theresa Kaserer aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.