Neue Pläne für Mattsees Mitte

Die alte Post soll wieder ihr ursprüngliches Gesicht erhalten. Dahinter sind Eigentumswohnungen geplant.
2Bilder
  • Die alte Post soll wieder ihr ursprüngliches Gesicht erhalten. Dahinter sind Eigentumswohnungen geplant.
  • Foto: Mattsee Mitte, Visualisierung: Adrian Tscherteu
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

MATTSEE (buk). Mit einer Tiefgarage, einem Wohnbauprojekt und der Sanierung der alten Post in Mattsee will das Projekt "Mattsee Mitte" den Ortskern behutsam ins 21. Jahrhundert befördern. Aktuell wurden bereits zwei Jahre an Vorbereitungen investiert – inklusive Abklärungen mit Raumordnung, Gemeinde und Bundesdenkmalamt. Auch die Gemeinde selbst kann sich vorstellen, in das Haus der alten Post einzuziehen. Dort ist zudem ein gediegenes Restaurant mit einer Terrasse, die in die Begegnungszone hineinragt, angedacht. "Es geht dabei um den Kirchplatz, den zentralsten Punkt in Mattsee, der mehr von Autos als von Menschen bespielt wurde", sagt Architekt Adrian Tscherteu. Er ist überzeugt, dass sich das Projekt perfekt eignet, um dem Platz seine historische Funktion zurückzugeben. Dabei ist die Planung bereits weit fortgeschritten und wurde gemeinsam mit dem Gestaltungsbeirat entwickelt. "Eigentlich ist es früh, das so weit voranzutreiben", sagt Karl Klement, Projektentwickler bei der living easy GmbH, "aber aufgrund der Kooperation mit dem Gestaltungsbeirat nötig".

Bebauungsplan im Herbst

Nächster Schritt ist der Beschluss des Bebauungsplans durch die Gemeindevertretung, nachdem sich der Bauausschuss mit sieben Stimmen und keiner Gegenstimme für das Projekt entschieden hat. Hier werden etwa die Bebauungsdichte und die Baufluchthöhe festgelegt. Diese Entscheidung fällt bei der ersten Gemeinderatssitzung nach den Sommerferien. Dennoch wird im Hintergrund bereits jetzt eifrig an der Baueinreichung gearbeitet. "Sobald der Bebauungsplan beschlossen ist, schreitet die Realisierung voran", sagt Klement.

"Historische Bauform" für die alte Post

Beim Baustart selbst sollen dann konkret drei Teile angegangen werden. "Die alte Post ist derzeit desolat, aber historisch wichtig für den Ort", sagt der Architekt. Dabei soll die Fassade in die historische Bauform zurückgeführt werden. "Auch das Dach ist im Laufe der Zeit durch Gaupen verändert worden", so Tscherteu. Diese sollen einer Neuinterpretation weichen, die die Bedeutung des Gebäudes unterstreicht. Darüber hinaus sieht das Konzept vor, den Hauptplatz vor der Post weiterzuentwickeln und durch eine Tiefgarage zu entlasten – "bei den Bodenverhältnissen eine schwierige Aufgabe", so Tscherteu.

15 Wohnungen im Zentrum?

Direkt hinter dem historischen Gebäude sollen rund 15 Wohnungen in einem neuen Gebäude entstehen, das sich in die Flucht bestehender Häuser einreiht. "Es gliederrt sich in die vorhandenen Bauformen ein und fällt von den umgebenden Bergen aus überhaupt nicht ins Auge", ist Klement überzeugt. Preislich werde man sich hier im "höheren Mittelsegment" bewegen. Allerdings können die künftigen Besitzer gemeinsam mit dem Architekten ihre Wohnungen selbst gestalten – etwa, wo Trennwände gewünscht werden.

Die alte Post soll wieder ihr ursprüngliches Gesicht erhalten. Dahinter sind Eigentumswohnungen geplant.
1927 war die Fassade der alten Post noch recht schlicht.
Autor:

Manuel Bukovics aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.