27.01.2018, 15:00 Uhr

Neue Volksschule auf Kasernengebiet?

Bürgermeister Joachim Maislinger möchte den Grund noch heuer kaufen.
WALS-SIEZENHEIM (jrh). Die Gemeinde Wals-Siezenheim ist auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für den Bau der neuen Volksschule Siezenheim fündig geworden, und zwar auf Militärgebiet. Bürgermeister Joachim Maislinger hat nämlich ein ein Hektar großes Areal nördlich der Schwarzenbergkaserne im Visier. Dort soll in drei bis fünf Jahren die neue Volksschule errichtet werden. "Vom Verteidigungsministerium haben wir bereits grünes Licht für den Kauf bekommen", so Maislinger. Momentan wird noch der Vertrag ausgearbeitet. Genau diesen hofft der Bürgermeister noch heuer zu unterzeichnen: "Sobald uns das Grundstück gehört, können wir mit der Planung beginnen." Die Gemeinde Wals-Siezenheim hat für dieses Mega-Projekt rund 15 Millionen Euro eingeplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.