25.01.2012, 09:24 Uhr

Schärding: Feuerwehr bewahrt Sattelschlepper vor "Absturz"

Der ungarische Sattelschlepper in gefährlicher Schieflage. (Foto: FF Schärding)

Zur Bergung eines absturzgefährdeten LKW – Sattelschleppers wurde die FF Schärding am 25. Jänner um 06:41 Uhr von der Polizeiinspektion Schärding alarmiert.

SCHÄRDING. Der ungarische Fahrer konnte auf einem steilen Teilstück der Passauerstrasse am Schärdinger Kreuzberg mit seinem mit 22 Tonnen Ladegut beladenen Sattelschlepper – vermutlich auch aufgrund mangelnder Fahrzeugkenntnis und Praxis – nicht mehr weiter. Der Sattelschlepper rollte ihm rückwärts von der Strasse auf eine steil abfallende Böschung direkt neben der Fahrbahn und blieb nachdem er einen Zaun durchstoßen hatte in massiver Schräglage hängen.

Das war zugleich das große Glück für den Fahrer: wenige Meter weiter und das Gespann wäre meterweit in Richtung eines darunterliegenden Firmenareals abgestürzt.
Die Einsatzkräfte der FF Schärding, welche mit dem Kommandofahrzeug, dem Schweren Rüstfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug ausgerückt waren, sicherten in der Erstphase den Sattelschlepper mit der Seilwinde gegen ein weiteres abrutschen und somit umfallen.

Nach der Lageerkundung und Absprache mit der Polizei durch Einsatzleiter BR Michael Hutterer wurde seitens der Polizei die Strasse gesperrt. Eine massive Zaunsäule, welche sich unter den LKW gebohrt hatte, musste vor der Bergung mittels eines Plasmaschneiders durchtrennt und entfernt werden.

Anschließend wurde der LKW mit der Seilwinde des Schweren Rüstfahrzeuges zurück auf die Fahrbahn gezogen. Da auch dort der unkundige LKW-Lenker nicht mit seinem Fahrzeug wegfahren konnte, bugsierte ein Feuerwehrmann das schwere Gefährt bergauf bis zum nächsten flachen Teilstück. Von dort konnte der Fahrer dann nach Freigabe durch die Polizei seine Fahrt fortsetzen.

Nach dem Reinigen der Fahrbahn konnte die Strassensperre aufgehoben werden, die Einsatzkräfte um 07:45h wieder einrücken und die Fahrzeuge und Geräte wieder für den nächsten Einsatz einsatzbereit machen.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.