Wahl 2021 in Oberösterreich
Hofkirchen an der Trattnach wählt – Bürgermeister und Gemeinderat

3Bilder

In Hofkirchen an der Trattnach bereitet man sich schon auf die Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen im Herbst vor.

HOFKIRCHEN AN DER TRATTNACH. Bei den Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2015 verlor die ÖVP 11,1 Prozent der Stimmen und holte sich ein Ergebnis von 49,9%. Steigern konnte sich die SPÖ um 1,8% auf 19,5%. Die FPÖ erreichte ein Plus von 9,3% und somit ein Ergebnis von 30,6% und zwei zusätzliche Mandate. Wahlbeteiligung: 86,6%.

Bei der Bürgermeister-Direktwahl setzte sich Alois Zauner von der ÖVP mit 57,8 Prozent gegen seine Herausforderer der SPÖ und FPÖ durch.

Bezirk Grieskirchen wählt Gemeinderat, Bürgermeister und Landtag
Landtagswahl 2021 in OÖ – Ausgangslage und Umfrageergebnisse


Kandidaten zur Bürgermeisterwahl

Josef Gadermeier (ÖVP) tritt im Herbst zur Wahl des Bürgermeisters an.
  • Josef Gadermeier (ÖVP) tritt im Herbst zur Wahl des Bürgermeisters an.
  • Foto: ÖVP
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Nach mittlerweile 30 Jahren als Ortschef wird Alois Zauner (ÖVP) nicht mehr bei der kommenden Bürgermeisterwahl im Herbst an. Die ÖVP hat darum Josef Gadermeier als Bürgermeisterkandidaten nominiert. "Die Entscheidung, mich als Bürgermeisterkandidat der ÖVP Hofkirchen zur Wahl zu stellen, habe ich mir nicht leicht gemacht. Größer als meine Bedenken war aber meine Motivation, die Zukunft meiner Heimatgemeinde in dieser Funktion aktiv gestalten zu können", so Gadermeier. Seit 2009 ist der 35-Jährige in der Kommunalpolitik tätig und seit 2015 Gemeinderat und Gemeindevorstand. Den von Zauner eingeschlagenen Weg für Hofkirchen will er weiterführen. "Bei mir stehen die Menschen mit ihren Anliegen im Mittelpunkt und wenn wir in Hofkirchen in Zukunft zusammenhalten und an einem Strang ziehen, können wir noch sehr viel bewegen."

Adi Humer ist Bürgermeisterkandidat der FPÖ.
  • Adi Humer ist Bürgermeisterkandidat der FPÖ.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Für die FPÖ geht Adi Humer ins Rennen um den Bürgermeisterposten. Bei der diesjährigen Vatertagsaktion legte er Wert auf Gespräche mit den Hofkirchnern: „Bei den vielen persönlichen Gesprächen konnte man heraushören, dass der Weg der Freiheitlichen in Hofkirchen der Richtige für alle Gemeindebürger wäre“, so Humer. „Eine Stimme für Adi Humer bei der Gemeinderatswahl am 26. September ist eine Stimme für Hofkirchen“, ist der freiheitliche Bürgermeisterkandidat überzeugt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen