Strem und Heiligenbrunn gegen Standort
Überregionale Großschule im Pinkaboden wird unwahrscheinlich

In der Volksschule Strem stünde eine Sanierung an, ...
6Bilder
  • In der Volksschule Strem stünde eine Sanierung an, ...
  • Foto: Martin Wurglits
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Die Idee, die Schulen und Kindergärten aller fünf Gemeinden des unteren Pinka- und Stremtals an einem Standort zu konzentrieren, dürfte vorerst eine Idee bleiben. Die Gemeinderäte von Strem und Heiligenbrunn haben sich gegen einen zentralen "Campus" bei der Wassererlebniswelt zwischen Gaas und Moschendorf ausgesprochen.

Ausgangspunkt war der Gedanke, die Volksschulen Strem und Heiligenbrunn sowie die Kindergärten Strem und Hagensdorf an einem Standort zu vereinen. "Zu diesem Modell würde der Gemeinderat auch weiterhin stehen", so der Stremer Bürgermeister Bernhard Deutsch. "Auch bei uns sind die Leute nicht ins Pinkatal orientiert, sondern eher in Richtung Güssing", sagt der Heiligenbrunner Bürgermeister Johann Trinkl.

Kleine oder große Lösung?

In den Vorgesprächen mit der Landesregierung sei aber von dieser eine große Lösung favorisiert worden, in die auch die Eberauer Mittelschule Josefinum, die Volksschule Eberau und die Volksschule Moschendorf integriert wären. "Landeshauptmann Doskozil möchte mit den Gemeinden Strem und Heiligenbrunn noch einmal das Gespräch suchen", weiß der Eberauer Bürgermeister Johann Weber. Für das katholische Josefinum, das privat geführt wird, stünde eine umfassende bauliche Sanierung an.

Was bei dem Konzept "Campus" hingegen fehlt, wären die Kindergärten. Sie würden, geht es nach den Vorstellungen der Landesregierung, an ihren bisherigen Standorten verbleiben.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen