Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

Offiziell wurden in der Saison 2019/20 im Burgenland im Straßenverkehr 8.487 Wildtiere getötet. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen.

Saisonbilanz 2019/20
1.647 Wildunfälle in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

1.647 Wildunfälle haben sich in der Saison 2019/20 in den beiden südlichsten burgenländischen Bezirken ereignet. 901 entfielen laut Jagdunfallstatistik der Statistik Österreich auf den Bezirk Güssing, 746 auf den Bezirk Jennersdorf. Im Jahr 2020 wurden im Burgenland 22 Wildunfälle mit Personenschaden registriert. Dabei wurden 24 Personen verletzt. Die offizielle Zahl der im Straßenverkehr getöteten Wildtiere in der Saison 2019/20 belief sich im Burgenland auf 8.487, die Dunkelziffer dürfte aber...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Nami ist ein Therapiebegleithund, der für den Umgang mit älteren Menschen speziell geschult ist.
4

Therapie-Hund
Nami macht Heimbewohnern in Güssing Freude

Er kommt jetzt jede Woche. Der Therapiebegleithund Nami ist regelmäßig zu Gast im Pflegeheim St. Franziskus in Güssing. Mit seinem Frauerl Maria verschafft er den Bewohnerinnen und Bewohnern ungeahnt harmonische Begegnungen. "Durch Spenden und Zuwendungen sind solche außergewöhnlichen Angebote möglich", heißt es von der Heimleitung.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der Bienenfresser nistet in Steilwänden und frisst große Insekten.
1 2

4.640 m2
Naturschutzbund kauft Bienenfresser-Sandgrube in Neustift bei Güssing

Der Naturschutzbund hat das Brutgebiet der Bienenfresser in Neustift bei Güssing "freigekauft". Damit soll der dort seit 2005 nachgewiesene Bestand der farbenprächtigen Rackenvögel erhalten bleiben. Ehemalige SandgrubeDie Kolonie ist in einer aufgelassenen Sandgrube beheimatet. Umgeben ist das Areal von einer artenreichen Wiese, die den Vögeln ein üppiges Angebot an Fluginsekten und einen ungestörten Platz zur Aufzucht des Nachwuchses bietet. Bis 2015 brüteten in dieser Kolonie jährlich...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
An der Jungfernfahrt in Güssing nahmen Vertreter von Tourismus, Energieforschung, Politik und Medien teil.
Video 10

2 PS plus Motor
Güssinger Elektro-Pferdekutsche als neue Tourismus-Attraktion (+ Video)

Eine Pferdekutsche mit Elektroantrieb - mit dieser laut Tourismusverbands-Obmann Martin Ochsenhofer "schrägen Geschichte" soll Gästen im Südburgenland eine neue Attraktion geboten werden. Kutsche mit High-TechDabei wird das althergebrachte Transportmittel Kutsche mit High-Tech kombiniert. Vorne sind zwei Pferde eingespannt, in der Kutsche ist ein eigens für diesen Zweck konstruierter 10-kW-Elektromotor eingebaut, der mittels Kettenantrieb die Hinterräder antreibt. Als Energieversorger dient ein...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Den schwersten Wildschweinkeiler, der seit vielen Jahren in Olbendorf geschossen wurde, erlegte Michael Csar.
4

Wildschweinplage
190-Kilo-Keiler in Olbendorf erlegt

Der größte Keiler, der seit mehreren Jahren im Gemeindegebiet von Olbendorf geschossen wurde, lief Michael Csar vors Gewehr. Das Tier, das er im Ortsteil Tulmen erlegte, wog rund 190 Kilogramm und im aufgebrochenem Zustand fast 160 Kilogramm. Olbendorf zählt im Bezirk Güssing zu den Orten, die am stärksten von der Wildschweinplage betroffen sind. Allein Csar hat heuer schon sieben Exemplare erlegt. "An einen Keiler mit diesem Gewicht kann sich aber kaum ein Olbendorfer Jäger erinnern",...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Erstmalige Begegnungen zwischen Mensch und Tier.
3

Alpakas
Zutraulicher Besuch im Pflegeheim Olbendorf

Tierischen Besuch bekamen die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims Olbendorf. Eine kleine Herde von Alpakas machte seine Aufwartung. Die zutraulichen Tiere durften von den Bewohnern gefüttert, gestreichelt und auf einen kleinen Spaziergang mitgenommen werden.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Karin Riedlsperger hat in Olbendorf eine Hundepension eröffnet. Bis zu zehn Hunde haben bei ihr Platz.
1 1 4

Dog's Lodge
Hundepension in Olbendorf - Alles was des Vierbeiners Herz begehrt

Viele Herrchen und Frauchen stehen bei der Urlaubsplanung oft vor der Frage: Was tun mit dem Hund? In Karin Riedlspergers "Dog’s Lodge" in Olbendorf gibt man seinen Liebling in erfahrene Hände. Sie betreibt eine Hundepension für bis zu zehn Hunde. OLBENDORF. "Die professionelle und liebevolle Betreuung hat für mich oberste Priorität. Jedes Tier wird mit viel Sorgfalt aufgenommen und betreut", so die zertifizierte Hundetrainerin. "Ich habe bereits 25 Jahre Erfahrung in der Hundebetreuung. Dabei...

  • Bgld
  • Güssing
  • Elisabeth Kloiber
Die Jäger Andreas Deutsch (links) und Michael Unger entdeckten das Junge, nachdem seine Mutter bei einem Autounfall getötet worden war.
3

Nach Tod der Rehgeiß
Rehkitz in Deutsch Tschantschendorf wird mit der Flasche aufgezogen

Als "Eltern" eines Rehkitzes betätigen sich derzeit Oberförster Hans Bauer und seine Frau Theresia in Deutsch Tschantschendorf. Die Jäger Andreas Deutsch und Michael Unger entdeckten das Junge, nachdem seine Mutter bei einem Autounfall getötet worden war. Nun wird das Kitz mit der Flasche aufgezogen. "Rehkitze sind in den ersten Monaten auf ihre Mutter angewiesen, da sie das Verstecken vor Feinden und das Orientieren im Lebensraum von ihr lernen. Abgesehen davon sind sie von der Muttermilch...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Frisch gemäht, das schmeckt❤️
1 4 160

REGIONAUTEN IM BURGENLAND
Schnappschüsse des Monats Juli 2021 - Burgenland

Unsere Regionauten stellen Tag für Tag tolle Schnappschüsse auf meinbezirk.at - wir stellen einige der besten Bilder vor! Mach' mit!Du bist gerne mit deiner Kamera unterwegs und möchtest deine Schnappschüsse mit anderen teilen? Dann werde doch einfach Mitglied in unserer Regionauten-Gemeinschaft! >> Hier kannst du dich registrieren! Hier geht's zu allen Schnappschüssen>> Die burgenländischen Schnappschüsse der vergangenen Monate >> Die Schnappschüsse des Monats aus den anderen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Désirée Tinhof
In Neuberg kommt die Blutrote Heidelibelle vor.
1 10

Feuchtflächen
Neuberg hat zwei neue Gemeindeschutzgebiete

Zwei so genannte Gemeindeschutzgebiete hat die Gemeinde Neuberg im Burgenland eingerichtet. Es handelt sich um zwei Feuchtflächen, die sich durch eine besondere Fauna und Flora von übrigen Flächen in der Kulturlandschaft abheben. Das eine Areal ist ein Feuchtgebiet in Unterneuberg in der Nähe des Hochwasserrückhaltebeckens. Das andere liegt in Oberneuberg in der Nähe der Hubertuskapelle, wo sich durch Hangwässer im Laufe der Zeit ein Wasserlebensraum herausgebildet hat. Tier- und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Andreas Pfeifer (links) und Georg Ofner nehmen in Güssing eine Anlage in Betrieb, in der Garnelen für Gastronomie und Privatkunden gezüchtet werden.
12

Jungunternehmen vor dem Start
Güssing bekommt eine Garnelenzucht

Garnelen aus Güssing? Aus dem Bezirksvorort im Binnenland Österreich? Was wie eine utopische Gedankenspielerei anmutet, wird ab heuer Realität. Die beiden Montanuniversitäts-Studenten Georg Ofner und Andreas Pfeifer wollen eine Anlage in Betrieb nehmen, in der Krustentiere für Gastronomie und Konsumenten gezüchtet werden. Keine Importware"Es geht um die Garnelenart 'White Tiger', die üblicherweise aus Südostasien oder Mittelamerika zu uns importiert wird", erklärt Georg Ofner. In Güssing werden...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Wiesen- und Ackerbrachen im Stremtal werden vom Naturschutzbund durch gezielte Pflegearbeit in Mähwiesen umgewandelt.
1 6

Naturschutzbund
8.018 m2 Natur in Rauchwart "freigekauft"

Dem Naturschutzbund ist es gelungen, in Rauchwart ein Feuchtgebiet in der Größe von 8.018 m2 für eine naturnahe Entwicklung von Fauna und Flora zu sichern. Die Grundstücke wurden aus Spenden im Rahmen der Aktion "Natur freikaufen" finanziert. Wassergebundene VegetationDas Feuchtgebiet liegt am Südrand von Rauchwart entlang eines Grabens im Stremtal und wurde vor einem Jahr via Gemeinderatsbeschluss als Gemeindeschutzgebiet ausgewiesen. Die Flächen bestehen aus Mähwiesen, Wiesen- und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

BUCH TIPP: Veronika Schubert – "Das kleine Buch: Mein Garten für Bienen & Schmetterlinge"
Das kleine Buch: Mein Garten für Bienen & Schmetterlinge

Blumenwiesen und Kräutergärten sind neben ihren optischen Vorzügen auch Paradiese für diverse Insekten und dienen als ökologisch wertvolle Lebensräume. Die Autorin Veronika Schubert gibt im kleinen Büchlein viele Tipps zur Gartengestaltung – vor allem, damit der Garten auch von zahlreichen Schmetterlingen und Bienen besucht wird! Servus Verlag, 64 Seiten, 7 € ISBN 978-3-7104-0271-5

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Auf der Mariensäule machte es sich der Zugvogel gemütlich.

Rückkehr
Erster Storch in Bildein

Das erste Storchenpaar ist in Bildein eingetroffen. Einer bedankte sich direkt auf der Rosaliensäule mit Marienstatue für die gute Ankunft.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

BUCH TIPP: Michael Schmolz – "Die siehst du! Die Vögel um dich herum - der KOSMOS-Naturführer"
64 Vogelarten erkennen lernen

Wer oft durch den Wald spaziert, hat sich wahrscheinlich des Öfteren gefragt, welche Vogelart er wohl gerade vor sich hat. Dieser neuartige Naturführer ist ein großartiges Bestimmungsbuch: Die Vogelarten werden von häufig hin zu selten gereiht. Mehr als 200 Fotos und spannende Zusatzinformationen bieten spannende Daten. Inklusive KOSMOS-PLUS-APP mit Vogelstimmen. Franckh-Kosmos Verlag, 144 Seiten, 15,50 € ISBN 978-3-440-16989-6

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Das "Eisenberg" in Eisenberg an der Raab wurde als bestes Hundehotel des Burgenlandes ausgezeichnet.
5

Wo Hunde gerne Urlaub machen
"Eisenberg" und "Larimar" als Hundehotels ausgezeichnet

Als Hotels, in denen Zwei- und Vierbeiner gemeinsam besonders erholsamen Urlaub verbringen können, dürfen sich das "Eisenberg" in Eisenberg an der Raab und das "Larimar" in Stegersbach bestätigt sehen. Das Urlaubsportal www.hundehotel.info kürte das "Eisenberg" zum besten Hundehotel des Burgenlandes und das "Larimar" zum zweitbesten. Zweibeiner-Service in Eisenberg ...Dem "Eisenberg" attestierte hundehotel.info das beste Zweibeiner-Service. Eine 15 Hektar große Gartenlandschaft bietet viele...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Zwergohreule brütet hierzulande nur noch sehr selten, der Naturschutzbund will das ändern.
2

Nicht nur Limbach und Deutsch Kaltenbrunn
Neuer Lebensraum für Zwergohreulen gesucht

Tju, tju, tju - allzu oft ist der monotone, typische Reviergesang der Zwergohreule im Südburgenland des Nachts nicht mehr zu hören. Etwa 15 bis 17 Brutpaare sind dem Naturschutzbund bekannt, vor allem in Streuobstgegenden von Limbach und Deutsch Kaltenbrunn. Naturschutzbund hilftDamit das Tju, tju, tju im ganzen Südburgenland zwischen Markt Allhau und Neuhaus am Klausenbach wieder öfter ertönt, haben der Naturschutzbund, die Vogelschutzorganisation Birdlife und die ARGE Streuobst mit Hilfe von...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

BUCH TIPP: George Orwell – "Farm der Tiere"
Politische Fabel neu übersetzt

"Farm der Tiere" – den Klassiker von George Orwell gibt's in einer Neuübersetzung. Das Buch hat trotz der vielen Jahre auf dem Buckel nichts an Aktualität verloren. Den intelligenten Schweinen unter ihrem Anführer Napoleon gelingt es, sich von ihrem menschlichen Unterdrücker zu befreien. Der Bauer ist vertrieben, die Unterdrückung am Hof ist jedoch geblieben. Verlag dtv, 192 Seiten, 20 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Denise und Andreas Grosz stellten aus jeder verkauften Flasche Wein einen Euro für den Katzenschutz bereit.
3

Ziel Katzenkastrationen
Wein aus Gaas brachte 1.724 Euro für den Tierschutz

Eine Hilfsaktion, die Wein- wie Katzenliebhaber unterstützten, hat das Winzerpaar Denise und Andreas Grosz aus Gaas zum Abschluss gebracht. Beim Verkauf von Uhudler und Zweigelt aus dem Hause Grosz ging pro verkaufter Flasche ein Euro an den Tierschutz, insgesamt kamen 1.724 Euro zusammen. Den Erlös teilen Andreas und Denise Grosz auf vier Vereine auf: auf die Tierhilfe Dreiländereck, auf "Die Streuner", auf Fridas Katzenwelt und auf "Wir fürs Tier". Die Vereine kastrieren Streunerkatzen,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Spendenübergabe: Daniela Hummel, Carina Grieszler und Julia Partl (von links) mit Hund Aariz.

400 Euro
Spende-Assistenz für Neudauberger Assistenzhund

Eine Spende über 400 Euro übergaben Daniela Hummel und Julia Partl von "Fun der Nas" an die Assistenzhunde-Ausbildnerin Carina Grießler in Neudauberg. Sie trainiert Aariz, einen vier Monate alten Großpudel, als Assistenzhund für den zwölfjährigen Linus, der an Muskelschwund leidet. Aariz wird nach seiner etwa einjährigen Lehrzeit Linus in dessen Alltag unterstützen und ihm somit zu mehr Selbstständigkeit und Selbstwertgefühl verhelfen. "Fun der Nas" aus Punitz ist ein Anbieter für Suchaktionen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Wildschweine sind schlau und anpassungsfähig. Bei gutem Nahrungsmittelangebot und milden Wintern vermehren sie sich besonders.
2

Bezirke Jennersdorf und Güssing
Wildschweine werden zum Problem-Wild

Milde Winter, reichliches Nahrungsangebot, immer raschere Fortpflanzungszyklen, schwierige Bejagung: Den Wildschweinen in den Bezirken Jennersdorf und Güssing geht es so gut, dass ihre Bestände rasch anwachsen. Bis 15. Mai wurden im Bezirk Jennersdorf bereits 231 Stück Schwarzwild erlegt. Im gesamten Jahr 2019 lagen zum Vergleich 501 Stück auf der Strecke. "Die Abschusszahl wird heuer am Jahresende deutlich erhöht sein. Die Jagdsaison hat erst begonnen, denn führende Bachen sind geschont",...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das Verbot von Lebend-Tiertransporten ist eine der zentralen Forderungen des Tierschutz-Volksbegehrens.
2

Bisher 2.750 Unterschriften im Burgenland
Tierschutz-Volksbegehren läuft noch bis 29. Juni

Über 2.750 Unterschriften sind im Burgenland bereits für das österreichweite Tierschutz-Volksbegehren abgegeben worden. Noch bis bis 29. Juni läuft die Frist, in der die Forderungsliste für eine tierfreundlichere Politik unterstützt werden kann. Gegen tierfeindliche RegelungenDazu gehören der Ruf nach einem Aus für Lebend-Tiertransporte sowie nach einem Verbot von Spaltenböden, Kükentötungen, Amputationen und Billigfleisch-Importen. Für Lebensmittel solle eine verpflichtende...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die 
Tierbestattung Stegersbach
 wurde von Mathias und Sandra Adelmann im Vorjahr übernommen.

Adelmann
Stegersbacher Tierbestattung hilft in schweren Zeiten

Den Schmerz von Tierfreunden beim Verlust ihres Lieblings wollen Mathias und Sandra Adelmann lindern. Die beiden haben in Stegersbach eine Tierbestattung übernommen, die für eine pietätvolle Verabschiedung von Haustieren sorgen will. Damit ein verstorbenes Tier nicht beim Tierarzt zurückgelassen werden muss, bieten sie sowohl die Erdbestattung auf dem eigenen Grundstück als auch die Kremierung an. "Wir wollen Haustierbesitzern in einer besonders schweren Zeit unterstützend zur Seite stehen",...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
"Insektenhoteliers" nach der Aufstellung: Vbgm. Richard Kranz, Konrad Guggi, Bgm. Bernd Strobl und Klaus Michalek vom Naturschutzbund.

Naturschutz
Ollersdorf als Quartiergeber für Insekten

In Ollersdorf haben der Naturschutzbund Burgenland und die Gemeinde am Rand des Radweges nach Litzelsdorf zum Frühlingsbeginn ein "Insektenhotel" errichten lassen. Es soll vor allem Wildbienen als Nistgelegenheit dienen, aber auch andere Insekten aus dem Tümpel des nahegelegenen Gemeindeschutzgebiets Unterschlupf bieten, erklärten Naturschutzbund-Geschäftsführer Klaus Michalek und Bgm. Bernd Strobl.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.