Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

5

Neu gepflanzte Bäume als natürlicher Erosionsschutz für Tiere
Noch mehr Klimaschutz durch Bäume im Windpark Nikitsch

NIKITSCH. Der wichtigste Artenschutz ist und bleibt der Klimaschutz. Dies setzt die ,,Energie Burgenland" in Kooperation mit dem ,,Landesforstgarten Burgenland" um, indem sie einen Wind- und Sichtschutzgürtel auf einer Länge von rund 350 Metern auf den Feldern von Nikitisch schaffen. Die Fertigstellung der rund 1000 heimischen Sträuchern und Bäume ist bis Ende des Jahres geplant.  ErstbepflanzungGemeinsam mit Landtagabgeordneten Roman Kainrath und Bürgermeister Johann Balogh legte Klaus...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Vanessa Wittmann
Markus Reinhard begrüßte seine Gäste sehr herzlich.
16

Zirkusvorstellung
Circus Aros zu Besuch in Mattersburg

Von 15. bis 18. Oktober 2020 gastiert der deutsche Circus Aros in Mattersburg beim Viadukt. Den Besuchern wird ein klassisches Zirkusprogramm präsentiert. MATTERSBURG. Das Jahr 2020 war kein einfaches für den Circus Aros, der aufgrund der Coronakrise und des Lockdowns im März für zehn Wochen in Hainburg festsaß und dort auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen war. Umso mehr ist Familie Reinhard froh, dass ihre Tournee nun wie geplant weitergehen darf. Am Montag zieht der Zirkus...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Isabella Rameder

LACKENBACH
Hausgemachter Sirup für einen guten Zweck

LACKENBACH. Manuel Kraly, ein 22-jähriger Mann aus Lackenbach, der sich völlig selbstlos für den Tierschutz einsetzt. Der Tierfreund stellt hausgemachten ,,Limetten-Minze-Sirup" her und der gesamte Verkaufserlös wird dem Tierschutzhaus in Siegendorf zur Verfügung gestellt. Bisher fertigte er 30 Liter Sirup an, von dem er bereits die Hälfte vermarktet hat. Der junge Gastronom legt enormen Wert auf gute Qualität und auf die Vielseitigkeit seines Produktes, da man den Sirup auch perfekt zum...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Vanessa Wittmann
Schwäne, Puten, Schweine - Claudia Herka kümmert sich um alle Tiere.
29

Tierheim Parndorf
Hilfe für unsere vierbeinigen Freunde

Dr. Claudia Herka vom Tierheim Parndorf zieht im Jahr rund 800 Wildtierkinder auf um sie dann wieder auszuwildern. Aber auch Hunde, Katzen und Bauernhoftiere sind bei ihr zuhause.  PARNDORF. Die vergangenen Wochen waren anstrengend für Dr. Claudia Herka und ihr Team. "Die Pflege und Versorgung unserer zahlreichen Pfleglinge hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen", schildert die Tierärztin. Heuer haben wir sehr viele Tiere von anderen Tierschutzvereinen und Tierheimen übernommen. Eine...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Burgenländisches Tierschutz-Engagement des Jahres: Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich, übergibt den Goldenen Fressnapf an Michelle Koderholt (Mitte) und Tamara Gold vom Verein Homeless Animals
4

"Tierisch engagiert"
Tierschutzverein "Homeless-Animals" ausgezeichnet

Der Riedlingsdorfer Tierschutzverein "Homeless Animals" wurde mit dem "Tierisch engagiert"-Award 2020 ausgezeichnet. RIEDLINGSDORF. Am Welttierschutztag, 4. Oktober, ehrte Fressnapf Österreich das Engagement von Tierschützern und tierischen Helden. Mit der Initiative „Tierisch engagiert“ unterstützt Fressnapf ausgezeichnete Projekte aus ganz Österreich mit Preisen im Gesamtwert von 25.000 Euro. Der Tierschutz-Verein Homeless Animals holt den „Tierisch engagiert“-Award 2020 nach...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Kuscheltiere und Hündin Hera waren die Gäste im Kindergarten Deutsch Schützen.

Kindergarten Deutsch Schützen
Kuscheltiere zum Welttierschutztag zu Gast

DEUTSCH SCHÜTZEN. Anlässlich des Welttierschutztages durften die Kinder vom Kindergarten Deutsch Schützen ihre Lieblingskuscheltiere sowie ein Foto von ihren Haustieren mitnehmen. Auch Hündin Hera kam zu Besuch in den Kindergarten. Der 4. Oktober ist der Tag des Heiligen „Franz von Assisi". Er ist der Schutzpatron der Tiere!

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Vereinsgründerin Brigitte Hirmann aus Heiligenkreuz will herrenlosen Hunden eine neue Chance geben.

Tierschutz
Lafnitztaler "Streunerparadies" hat schon 900 Hunde vermittelt

900 Straßenhunde hat der Verein "Streunerparadies" mit Sitz in Heiligenkreuz seit seiner Gründung im Jahr 2013 bereits an neue Besitzer vermittelt. "Wir holen die Hunde aus Tötungsstationen in ganz Ungarn und versuchen, sie zu resozialisieren", erklärt Gründerin Brigitte Hirmann aus Heiligenkreuz. Mit ihrem Mann Helmut führt sie das öffentliche Tierheim in St. Gotthard, in dem aktuell rund 150 Hunde betreut werden. Zusätzlich unterstützen die beiden Hundestationen in Ungarn und Rumänien...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Amseln und andere Vögel freuen sich über hingestelltes Wasser.

Hitze im Bezirk Neusiedl am See
Wasser für die Vögel

Die sommerliche Hitze macht nicht nur uns Menschen, sondern auch den Vögeln zu schaffen. Täglich müssen sie trinken, um den Wasserverlust auszugleichen. Vor allem Körnerfresser können dies nicht über die Nahrung kompensieren. Natürliche Wasserstellen wie Lacken und Gräben sind durch die Hitze zumeist ausgetrocknet. Wer unseren heimischen Singvögeln etwas Gutes tun möchte, kann seinen Garten in eine Vogel-Wellnessoase mit Vogeltränke und Sandbad verwandeln, empfiehlt die...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
1 4

Die Natur kommt zurück

Das Corona Virus hat auch seine positiven Seiten.  Durch die Lockdowns erholt sich die Natur von den von den Menschen verursachten Umweltschäden. Die Tiere werden zutraulicher und suchen wieder die Nähe zu den Menschen.

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Roland Schunerits
1 4

Tiere
Verwaiste Igelbabys

Haben im Garten 5 verwaiste Igelbabys gefunden. Sie hatten zwischen 50 und 70 g. Die Igel werden mit Katzenfutter und Ei versorgt und nehmen gut an Gewicht zu.

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Jutta Horvath
4facher Storchennachwuchs in Lackenbach
1 5

Jungstorch-Quartett in Lackenbach
4-facher Nachwuchs für die Störche in Lackenbach

LACKENBACH Dieses Jahr wurde ich durch meine Aufnahmen (Fotos) über besonders viel Nachwuchs bei den Störchen in Lackenbach fündig. Meine ersten Zählungen ergaben 3 bis 4 junge Kücken im Nest. Gestern, 11. Juni 2020 ergab ein weiteres Foto, das es wirklich 4 Jungstörche im Nest in Lackenbach sind. Dieses Jahr ist ein großer Nachwuchs an Jungstörchen in Lackenbach. Jedes Jahr ist es schön zu sehen, dass der Storch wieder nach Lackenbach kommt. Bleibt zu hoffen das die 4...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Roman Wegscheidler
Wildschweine sind schlau und anpassungsfähig. Bei gutem Nahrungsmittelangebot und milden Wintern vermehren sie sich besonders.
2

Bezirke Jennersdorf und Güssing
Wildschweine werden zum Problem-Wild

Milde Winter, reichliches Nahrungsangebot, immer raschere Fortpflanzungszyklen, schwierige Bejagung: Den Wildschweinen in den Bezirken Jennersdorf und Güssing geht es so gut, dass ihre Bestände rasch anwachsen. Bis 15. Mai wurden im Bezirk Jennersdorf bereits 231 Stück Schwarzwild erlegt. Im gesamten Jahr 2019 lagen zum Vergleich 501 Stück auf der Strecke. "Die Abschusszahl wird heuer am Jahresende deutlich erhöht sein. Die Jagdsaison hat erst begonnen, denn führende Bachen sind geschont",...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das Verbot von Lebend-Tiertransporten ist eine der zentralen Forderungen des Tierschutz-Volksbegehrens.
2

Bisher 2.750 Unterschriften im Burgenland
Tierschutz-Volksbegehren läuft noch bis 29. Juni

Über 2.750 Unterschriften sind im Burgenland bereits für das österreichweite Tierschutz-Volksbegehren abgegeben worden. Noch bis bis 29. Juni läuft die Frist, in der die Forderungsliste für eine tierfreundlichere Politik unterstützt werden kann. Gegen tierfeindliche RegelungenDazu gehören der Ruf nach einem Aus für Lebend-Tiertransporte sowie nach einem Verbot von Spaltenböden, Kükentötungen, Amputationen und Billigfleisch-Importen. Für Lebensmittel solle eine verpflichtende...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die 
Tierbestattung Stegersbach
 wurde von Mathias und Sandra Adelmann im Vorjahr übernommen.

Adelmann
Stegersbacher Tierbestattung hilft in schweren Zeiten

Den Schmerz von Tierfreunden beim Verlust ihres Lieblings wollen Mathias und Sandra Adelmann lindern. Die beiden haben in Stegersbach eine Tierbestattung übernommen, die für eine pietätvolle Verabschiedung von Haustieren sorgen will. Damit ein verstorbenes Tier nicht beim Tierarzt zurückgelassen werden muss, bieten sie sowohl die Erdbestattung auf dem eigenen Grundstück als auch die Kremierung an. "Wir wollen Haustierbesitzern in einer besonders schweren Zeit unterstützend zur Seite stehen",...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
"Insektenhoteliers" nach der Aufstellung: Vbgm. Richard Kranz, Konrad Guggi, Bgm. Bernd Strobl und Klaus Michalek vom Naturschutzbund.

Naturschutz
Ollersdorf als Quartiergeber für Insekten

In Ollersdorf haben der Naturschutzbund Burgenland und die Gemeinde am Rand des Radweges nach Litzelsdorf zum Frühlingsbeginn ein "Insektenhotel" errichten lassen. Es soll vor allem Wildbienen als Nistgelegenheit dienen, aber auch andere Insekten aus dem Tümpel des nahegelegenen Gemeindeschutzgebiets Unterschlupf bieten, erklärten Naturschutzbund-Geschäftsführer Klaus Michalek und Bgm. Bernd Strobl.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bei der Montage: Josef Kahr, Konrad Guggi, Klaus Michalek, Bgm. Reinhard Jud-Mund und Franz Lex (von links).

Naturschutz
Bonisdorf bietet nützlichen Insekten ein "Hotel"

In Bonisdorf hat der Naturschutzbund mit Unterstützung der Raiffeisen-Bausparkasse und der Gemeinde Neuhaus am Klausenbach zum Frühlingsbeginn ein "Insektenhotel" aufgestellt, das besonders Wildbienen als Nistplatz dienen soll. Ein Insektenhotel ist eine künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für nützliche Insekten. "Es gibt etwa 700 heimische Wildbienenarten. Sie sind wichtige Bestäuber von Obstbäumen, Gemüsepflanzen und Blumen, da sie auch bei schlechtem Wetter ausfliegen und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Jäger bitten um entsprechende Achtsamkeit in der Natur, um Jungtiere nicht unnötigen Gefahren auszusetzen.
1 3

Jäger des Bezirks Güssing mahnen
Für Jungwild ist jetzt die riskanteste Zeit im Jahr

Jungwild ist derzeit in seiner Kinderstube. Die Jägerschaft des Bezirks Güssing mahnt daher zum vorsichtigen Umgang mit der Natur. "Der Mai bedeutet für Wildtiere den höchsten Jungtierverlust. Betroffen sind Rehkitze, Rotwildkälber, Junghasen und Gelege von Bodenbrütern", warnt Michael Unger vom Bezirksjagdverband. Hinzu komme, dass es Wildtieren in den "riesigen Agrarwüsten" an Deckung und Nahrungsgrundlage fehle. Die Jäger haben Vorsichtsratschläge formuliert: Nicht von Wegen und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Hühner, Ziegen und Schafe sorgen für Abwechslung im SOS Kinderdorf Pinkafeld.
5

SOS Kinderdorf Pinkafeld
Tierisches Frühlingserwachen im Corona-Alltag

Ein tierisches Frühlingserwachen im SOS-Kinderdorf Pinkafeld sorgt für Abwechslung im Corona-Alltag, Kinderdorfleiter Zeliska warnt jedoch vor sozialen Nachbeben. PINKAFELD. Schon seit vielen Jahren zählen gefiederte Zweibeiner und struppige Vierbeiner im SOS-Kinderdorf Pinkafeld zu den treuen Weggefährten. Für Abwechslung und Aufheiterung im Corona-Alltag im SOS-Kinderdorf sorgen derzeit frisch gepurzelte Frühlingsboten, die noch ziemlich wackelig auf den Beinen stehen und sich ganz dicht...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
1 9

DRILLINGE
ZIEGEN-NACHWUCHS HOCH "3"

Im Bezirk Jennersdorf hat am 01. April 2020, Ziege PANDORA drei gesunde Kitze zur Welt gebracht.   Die Namen der Kitze:  PENELOPE (Geburtsgewicht: 3,90 kg), JUPITER (Geburts-Gewicht: 4,42 kg) und den kleinen JULIEN (Geburts-Gewicht: 2,52 kg). Die Mutterziege und die 3 Kitze sind fit und bei bester Gesundheit. Bei den Tieren handelt es sich um reinrassig Anglo-Nubier Ziegen. Eine in Österreich noch relativ unbekannt Ziegen Rasse. Die Anglo-Nubier Ziege ist eine großrahmige, langbeinige Ziege....

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Karin SCHAAR
Die ersten Störche sind in Apetlon schon gelandet.
12

Tiere im Bezirk Neusiedl/See
Die ersten Störche sind gelandet!

Der Frühling ist da, nicht nur die Bäume zeigen sich in all ihrer Blütenpracht, auch die geflügelten Sommergäste sind schon da! APETLON. Die meisten Nester sind noch leer, doch zwei Störche sind in Apetlon mindestens schon gelandet. Auch wenn sie sich bei dem eisigen Wind heute wohl doch wieder in wärmere Gefilde wünschen würden. Ein paar Tage müssen sie noch durchhalten, dann kommen wieder wärmere Temperaturen!

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz

BUCH TIPP: Henryk Okarma, Sven Herzog – "Handbuch Wolf"
Gewichtiges Werk zum Thema Wolf

Der Wolf kommt zurück, das ist gewiss! Er bewegt die Menschen, viele reagieren auf ihn mit Angst oder auch mit Idealisierung. Prof. Henryk Okarma erforscht seit Jahren das Verhalten dieser Tiere, beschreibt Probleme, das Mensch-Tier-Verhältnis und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Ein hervorragendes Grundlagenwerk mit den unterschiedlichsten Sichtweisen für alle, die sich objektiv eine Meinung zum Thema Wolf bilden möchten. Kosmos Verlag, 320 Seiten, 46,30 € ISBN 978-3-440-16433-4

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
"Hier laichten vor dem Bau des Hochwasserbeckens tausende Amphibien", sagt Naturschutzbund-Bezirksobmann Joachim Tajmel.
6

Lebensraum für über 3.400 Tiere
Amphibienteich in Jennersdorf trockengelegt

Ein 1,4 Hektar großer Teich am Grieselbach fiel einem Hochwasserschutzprojekt der Landes-Wasserbauabteilung zum Opfer. Erdkröte, Grasfrosch, Springfrosch, Teichmolch, Grünfrösche - für über 3.400 Amphibien war der 1,4 Hektar große Teich im alten Hochwasserrückhaltebecken am Grieselbach in Jennersdorf ein wichtiges Laichgewässer. War, nicht ist. Denn der Teich wurde 2017 beim Bau des neuen Rückhaltebeckens ersatzlos trockengelegt. Naturschutzbund protestiertDen Naturschutzbund des Bezirks...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Diese vier Tierbabies sollten von den Katzen gefressen werden.
9 8

Tote Nagerbabies in Gols
Hat jemand etwas gesehen?

In Gols wurden bei einem Katzen-Futterplatz tote Tierbabies hingeworfen.  GOLS. Rosi Parsaian und eine Gruppe von Frauen füttert in Gols täglich am selben Platz acht bis zehn Katzen. "Jeden Tag ist eine andere Frau dran", erzählt Rosi Parsaian. "Mein Tag ist der Dienstag. Als ich am 24. zum Platz hingekommen bin, hab ich schon von weitem etwas liegen sehen und hab zuerst geglaubt es sind Weißwürste, die jemand hier hingeschmissen hat." Tote Welpen Als sie näher kommt, erkennt sie aber,...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck macht auf einen achtsamen Umgang mit Tieren rund um Weihnachten aufmerksam.

Tierschutz rund um Weihnachten und Silvester

Auf vielen Briefen an das Christkind von Kindern steht auch der Wunsch nach einem Tier zum Spielen und Kuscheln. Die steirische Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck appelliert: „Überraschen Sie bitte nicht Kinder oder Freunde mit Hund, Katze oder Kleintieren als Weihnachtsgeschenk. Die Freude an diesen ‚lebenden Geschenken’ dauert meist nur kurz. Nach wenigen Tagen wird oft klar, dass Tiere nicht nur Freude, sondern auch Verantwortung bedeuten. Schenken Sie Bücher über die gewünschte...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.