Bauernsterben muss gestoppt werden

Einzug in die Bezirks- und Landeskammer als Ziel: Stefan Hermann, Albert Royer, Leonhard Meister und Ewald Schalk (v.l.).
  • Einzug in die Bezirks- und Landeskammer als Ziel: Stefan Hermann, Albert Royer, Leonhard Meister und Ewald Schalk (v.l.).
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Einzug in die Landes- und in die Bezirkskammer sind die erklärten Ziele, die der Landesobmann der Freiheitlichen Bauernschaft Leonhard Meister und Bezirks-Spitzenkandidat Ewald Schalk für die Kammerwahl am 31. Jänner definieren. Gemeinsam mit Agrarsprecher LAbg. Albert Royer und Landesparteisekretär Stefan Hermann präsentierten sie bei einer Pressekonferenz in Hartberg, die Anliegen der FPÖ Bauern.

Bauernbund-Filz bekämpfen
„Wir wollen den Filz des ÖVP-Bauernbundes in der Steiermark bekämpfen, weil wir der Meinung sind, dass die steirischen Bauern in den vergangenen Jahren von ÖVP und SPÖ in einer Art und Weise geschröpft und ausgepresst wurden, die uns kaum noch Luft zum Atmen lässt“, so Leonhard Meister. Als Beispiele dieser aus Sicht der FPÖ Bauern „verfehlten Agrarpolitik“ nennt Meister das geplante TTIP Abkommen, die Russlandsanktionen, Billig-Preise für Qualitätsprodukte, hohe Lohn- und Nebenkosten sowie ein undurchsichtiges Förderwesen und zigtausende Marken, die der Konsument kaum noch unterscheiden kann.
Ewald Schalk, thematisierte vor allem den Preisverfall heimischer Produkte in den letzten Jahren. In Zusammenhang mit dem Verkauf von Flächen forderte er die Wiedereinrichtung von Grundverkehrskommissionen: „Wir müssen künftig darauf achten, dass im Fall des Verkaufs landwirtschaftlich genutzter Gründe ortsansässige Bauern nicht übergangen werden“, so Schalk.

Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.