Hartl
Bestätigung für die Arbeit

Bgm. Hermann Grassl (Mitte) freut sich mit Vzbgm. Josef Radl (r.) und Gemeindekassier Anton Peheim über den Erfolg.
  • Bgm. Hermann Grassl (Mitte) freut sich mit Vzbgm. Josef Radl (r.) und Gemeindekassier Anton Peheim über den Erfolg.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Die Gemeinde Hartl liegt im Bezug auf die Bonität auf Platz 6 unter allen österreichischen Gemeinden.

Das Gemeindemagazin „Public“ analysierte gemeinsam mit dem Kommunalen Dokumentationszentrum für Verwaltungsforschung die Entwicklung aller 2.100 österreichischen Städte und Gemeinden in den letzten Jahren hinsichtlich ihrer Bonität. Als Grundlage für die Analyse wurden dem Rechnungsabschluss 2019 folgende vier Kennwerte zugrunde gelegt: die Ertragskraft, die Eigenfinanzierungskraft, die Verschuldung und die finanzielle Leistungsfähigkeit.

1. Rang in der Steiermark

Nach dieser Analyse erreichte die Gemeinde Hartl den 6. Platz in der Bewertung aller 2.100 österreichischen Städte und Gemeinden. In der Steiermarkwertung belegte Hartl ganz klar Rang eins, keine weitere Gemeinde aus dem Bezirk schaffte es österreichweit unter die Top 100.


Gründe für den Erfolg

Für die Gemeindeverantwortlichen rund um Bürgermeister Hermann Grassl ist das Ergebnis in erster Linie Bestätigung der geleisteten Arbeit. Grassl zu den Gründen für den Erfolg: „Nur Ausgaben tätigen, die wir uns auch leisten können, die laufenden Kosten im Griff haben und alle Fördermöglichkeiten ausschöpfen.“


Kommunaler Dienstleister

Zahlreiche Projekte konnten in den letzten Monaten verwirklich werden, dazu zählen unter anderem die Fertigstellung des neuen Stegs am Harter Naturteich, der Ankauf eines neuen Feuerwehrfahrzeuges für die FF Obertiefenbach sowie Ergänzungen und Erneuerungen im kommunalen Fuhrpark.
Hauptprojekt für die kommenden Jahre ist der flächendeckende Breitbandausbau. Die Umsetzung des 8,6 Millionen Euro-Projektes erfolgt in Kooperation mit der Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft „Sbidi“. Dazu kommen unter anderem die Weiterführung des Teichprojektes, die Installation einer Nachmittagsbetreuung für den Schulsprengel Auffen, die Mitfinanzierung des Kindergartens in Hofkirchen sowie Wegebaumaßnahmen. Ingesamt sind in der Gemeinde mehr als 100 Gewerbebetriebe beheimatet, die rund 750 Mitarbeiter beschäftigen.
Weitere Ergebnisse aus dem Bezirk: Die Marktgemeinde Ilz liegt österreichweit auf Rang 118, Hartberg Umgebung auf Rang 148, Greinbach auf 179, Bad Waltersdorf auf Rang 238 und Neudau auf 239.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen