Einsatzbereitschaft mit Idealismus

Verdienstmedaille des ÖRK in Gold: Paul Fischer (2.v.r.) mit LV-Finanzreferent Werner Weinhofer, Bezirksstellenleiter Klaus Mrak und Bezirksgeschäftsführer Alfred Gigler
  • Verdienstmedaille des ÖRK in Gold: Paul Fischer (2.v.r.) mit LV-Finanzreferent Werner Weinhofer, Bezirksstellenleiter Klaus Mrak und Bezirksgeschäftsführer Alfred Gigler
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Das Rote Kreuz Hartberg konnte eine positive Bilanz über die Arbeit im Jahr 2010 ziehen.
Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal in der Bezirkshauptmannschaft Hartberg anlässlich der diesjährigen Bezirksversammlung des Roten Kreuzes. Als Ehrengäste konnte Bezirksstellenleiter Klaus Mrak, der gleichzeitig auch Vizepräsident des Landesverbandes ist, LV-Finanzreferent Werner Weinhofer, die Landtagsabgeordneten Hubert Lang, Wolfgang Böhmer und Anton Kogler, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer und Bgm. Karl Pack begrüßen.
Beeindruckende Zahlen
Mehr als 68.000 Dienststunden wurden von den ca. 260 ehrenamtlichen Mitarbeitern im Jahr 2010 geleistet. Bei 23.264 Hilfeleistungen, davon 4.696 Akuteinsätze, wurden 6.552 Patienten betreut. Rund ein Sechstel dieser Einsätze erfolgte in der Nacht.
1.504mal musste der Notarztrettungsdienst in Hartberg bzw. Vorau ausrücken. Dazu kommt die Durchführung von 104 Erste-Hilfe-Grundkursen mit 1.600 Teilnehmern und 31 Kursen bzw. Modulen von Krankheitshilfe bis Bewegung zum Wohlfühlen mit 285 Teilnehmern.
Im Blutspendedienst konnten im letzten Jahr bei 63 Blutspendeaktionen insgesamt 4.642 Spenden aufgebracht werden.
Für den Nächsten da sein
Sämtliche Grußredner dankten namens der Öffentlichkeit für den Einsatz und den Idealismus zum Wohle der Bevölkerung. Bei den statutenmäßig anstehenden Neuwahlen wurden sowohl Bezirksstellenleiter Klaus Mrak als auch die weiteren Mitglieder der Bezirksleitung in ihren Funktionen bestätigt. BL-Stellvertreterin Gertrud König stellte sich nicht mehr der Wiederwahl, ihr folgte Finanzreferent Johann Wagner, der nun auch das Amt des BL-Stellvertreters ausübt.
Dank für die Mitarbeit
Die Bezirksversammlung bildete auch heuer wieder den passenden Rahmen, um zahlreiche Mitarbeiter des Roten Kreuzes für ihre Leistungen zu ehren. Ein Auszug: Verdienstmedaille des ÖRK in Gold: Paul Fischer; Verdienstmedaille des ÖRK in Silber: Gertrud König; Verdienstmedaille des ÖRK in Bronze: Margit Pickl, Sieglinde Zingl, Friederike Tieber, Anna Fuchs, Franz Simon; Großes Goldenes Ehrenzeichen des Rotkreuz-Landesverbandes Steiermark: Klaus Mrak; Stundenspange in Gold für 5.000 ehrenamtliche Dienststunden: Richard Pfandner, Mario Trenker; Stundenspange in Silber für 2.500 ehrenamtliche Dienststunden: Tamara Feigl, Josef Holzer, Johann König, Verena Pickl, Josef Stelzer; Dienstjahresabzeichen in Gold für 20-jährige Mitarbeit: Gerhard Saurer, Franz Spörk, Friederike Tieber, Reinhard Peinsipp, Bruno Berger; Ehrenzeichen des Landes Steiermark in Bronze für langjährige Mitarbeit im Rettungswesen: Ernst Graf, Karl Schöngrundner, Kurt Storer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen