Lafnitz bekommt Trainingsplatz

Bernhard Loidl (r.) mit Hans Schuller (3. v. l.) und Jürgen Kröpfl (2. v. r.) und den Bauleitern von Vereinsseite.
2Bilder
  • Bernhard Loidl (r.) mit Hans Schuller (3. v. l.) und Jürgen Kröpfl (2. v. r.) und den Bauleitern von Vereinsseite.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Josef Summerer

Um das gesamte Umfeld für den Verein und insbesonders für die Spieler und deren Trainingsmöglichkeiten weiter zu verbessern, entschloss sich der SV Licht Loidl Lafnitz nördlich der bestehenden Anlage einen dritten Trainingsplatz zu errichten. Anlässlich des Spatenstiches und Baubeginns erklärte SV Licht Loidl Lafnitz Obmann Bernhard Loidl, dass es sich dabei um einen Naturrasenplatz handelt, der von der Firma Naturparkrasen Jürgen Kröpfl aus Schönegg errichtet wird. Mit der Errichtung eines Retensionsbeckens, das als Hochwasserschutz auf Grund der Nähe zum Lafnitz-Fluss gebaut werden muss, sowie den dafür notwendigen Erdaushubarbeiten wurde die Firma Schuller Bau aus Buch bei Hartberg beauftragt. "Der Platz wird im Frühjahr 2018 bespielbar sein. Er ist mit einem meisterschaftstauglichen Flutlicht ausgestattet. U13, U15 und U17 sowie bei Bedarf auch die KM II können hier ihre Matches austragen", erklärte Obmann Bernhard Loidl.

Bernhard Loidl (r.) mit Hans Schuller (3. v. l.) und Jürgen Kröpfl (2. v. r.) und den Bauleitern von Vereinsseite.
Bernhard Loidl (r.) mit Hans Schuller (3. v. l.) und Jürgen Kröpfl (2. v. r.) und den Bauleitern von Vereinsseite.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen