08.10.2014, 15:00 Uhr

Eine unbequeme EU-Bank

Bgm. Wolfgang Dolesch und Kulturreferent Ludwig Robitschko mit den Jugendlichen.

Zweiter Jugendworkshop des EU-Proejktes Ostbox in Hartberg.

Eine EU-Bank ist das Ergebnis des zweiten Jugendworkshops im Rahmen des EU-geförderten Projektes Ostbox. Gestaltet wurde die Bank von Jugendlichen des Projektes „Ausbildungsfit“ im BFI Hartberg arbeiteten gemeinsam mit dem Bildhauer Oliver Strametz und dem Neudauer Bürgermeister Wolfgang Dolesch. Ziel der unbequemen Bank ist es, auf die immer größer werdende Einkommenschere in den EU-Ländern hinzuweisen. Dafür wurde je ein Seitenteil der Bank in der Form einer Kurve aus einer genormten, EU-konformen Schalungsplatte geschnitten. Fazit: die eine Kurve läuft nach oben, die andere nach unten.
„Hätten beide, die Ärmsten und die Reichsten in den letzten 10 Jahren ein steigendes Einkommen zu verzeichnen, wäre es recht bequem auf der Bank, mit angenehm hochgestellter Lehne. Aber leider“, so der Künstler Oliver Strametz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.