07.06.2017, 14:59 Uhr

Rallye als Fest der E-Mobilität

Die Thermenhauptstadt bietet als Standort der "e-via" am 1. Juli auf dem Hauptplatz ein Top-Rahmenprogramm. (Foto: KK)

Die "e-via 2017" macht am 1. Juli von 09.00 bis 11.00 auf dem Hauptplatz Fürstenfeld Station.

Mit Start auf der Teichalm begeben sich rund 30 Fahrerteams am 30. Juni bei der grenzüberschreitenden, zweitägigen Elektro-Rallye "e-via 2017" auf eine Rundreise, die am 1. Juli mit der Zieleinfahrt um 18.00 Uhr in Bad Blumau endet. Auf einer Strecke von über 400 Kilomtern über Fehring nach Slowenien, Fürstenfeld, den Naturpark Pöllauertal, Hartberg, Vorau bis zur Ankunft in Bad Blumau wird unter Beweis gestellt, dass Elektromobilität bei der Bewältigung der täglichen Wege in ländlichen Regionen gut funktioniert. Auf der Tour wird weitgehend das Spektrum der am Markt verfügbaren Elektro-Modelle zu sehen sein.
Die Teilnehmer der E-Rallye, einem Event im Rahmen des Projekts "E-SME" (E-Mobility meets SME'S), messen sich in verschiedenen Bewerben. Kategorien sind energieeffizientes Fahren, Zeitbereichsfahren sowie Sonderprüfungen. Die Siegerehrung findet im Thermenkurort Bad Blumau beim Abschlussabend statt.

Partnerstandort Fürstenfeld

Die Fahrer und regionale Aussteller werden bei den Zwischenstopps Erfahrungen und praktische Tipps weitergeben. Eine der Stationen ist am Samstag, 1. Juli, von 09.00 bis 11.00 Uhr der Hauptplatz der Thermenhauptstadt. Wie Klaus Moretti, Obmann des Fürstenfelder Umweltausschusses berichtet, werden seitens der Stadtgemeinde die Kapazitäten dafür bereit gestellt, dass alle Fahrzeuge zur gleichen Zeit aufgeladen werden können. "Für uns ist die Elektro-Rallye die perfekte Veranstaltung, um Interessierten die E-Fahrzeuge zu präsentieren", so Moretti. Die "e-via 2017" wird auch von der Ökoenergie-Modellregion Fürstenfeld mit Manager Robert Gether unterstützt. "Mit Fürstenfeld und Bad Blumau sind gleich zwei Gemeinden unserer Ökoenergieregionskommunen vertreten", freut sich Gether.
"Die 'e-via' findet heuer zum vierten Mal statt und ist ein Fest der Mobilität. Der diesjährige Event ist der größte bisher. Schon im Herbst 2018 soll die nächste Auflage folgen", will Christian Luttenberger von der Energieregion Oststeiermark, einem der Partner der E-Rallye, die "e-via" zur regelmäßigen Institution werden lassen. Anmeldung und Infos: www.e-via.info oder barbara.stumpf@erom.at

Stationen im Bezirk:

Die "e-via 2017" tourt am Samstag, 1. Juli, durch den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Partnerstandorte der E-Rallye:
09.00 - 11.00 Hauptplatz Fürstenfeld, 11.00 - 12.45 Hauptplatz Pöllau, 12.15 - 13.00 Hauptplatz Pöllauberg, 12.45 -15.30 Hauptplatz Hartberg, 15.00 - 15.45 Hatric Hartberg, 15.30 - 16.45 Impulszentrum Vorau, 18.00 - 22.00 Bad Blumau
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.