03.06.2016, 11:40 Uhr

Schülerlotsen wurde großes Danke gesagt

Offizieller Dank: Die Ehrengäste, an der Spitze Verkehrslandesrat Anton Lang, im Kreis einiger Schülerlotsen im Ökopark Hartberg.

Landesrat Anton Lang lud zum „Steirischen Schülerlotsen-VIP-Tag“ in den Ökopark Hartberg.

Die steirischen Schülerlotsen stehen Tag für Tag mit einem reflektierenden Signalstab am Straßenrand und ermöglichen ihren Mitschülern ein gefahrloses Überqueren der Straße. Beim 16. Schülerlotsen-VIP-Tag am Ökopark Hartberg wurde den Jugendlichen und ihren Pädagogen dafür gedankt. „Mein Ziel ist es, die Steiermark noch verkehrssicherer zu machen, dafür leistet ihr Tag für Tag einen ganz wesentlichen Beitrag“, dankte der neue steirische Verkehrslandesrat Anton Lang. Diesem Dank schlossen sich seitens der Leiter der AUVA-Landesstelle Graz Günther Stangl und Abteilungsinspektor Karl Baumhackl von der Landespolizeidirektion an.
Die freiwilligen Helfer im Alter von 12 bis 14 Jahren regeln nicht den Verkehr, sondern halten die Kinder so lange zurück, bis eine entsprechend große Verkehrslücke die gefahrlose Überquerung der Straße möglich macht. Die Schülerlotsen sind bei ihrem Einsatz entsprechend versichert und machen diesen Dienst freiwillig. Mehr als 200 Schülerlotsen aus acht Schulen nahmen am „Danke – Steirischer Schülerlotsen-VIP-Tag“ am Ökopark teil. Unter dem Motto „Forschen, Staunen und Begreifen“ standen unter anderem spannende 3D-Filme, Wissenschaft zum Angreifen und Experimentieren sowie „Hand anlegen“ beim Specksteinschnitzen auf dem Programm. Organisiert wurde der Schülerlotsentag von Maria Knauer-Lukas, Leiterin des Referats Verkehrssicherheit im Amt der Steiermärkischen Landesregierung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.